Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Nestler/Brauerei Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Nestler/Brauerei Eisenach

Schwarzbiername gefunden: Schwarzer Esel

Als vor einem Monat die Wartburg Brauerei Eisenach die Namenssuche für das Eisenacher Schwarzbier eröffnet hat, war noch nicht abzusehen, wie zahlreich die Beteiligung sein würde. Über 300 Namensvorschläge sind inzwischen eingegangen. Gewinner der Aktion ist Thomas Rohland aus Gerstungen, der mit seinem ungewöhnlichen und mutigen Vorschlag, den ersten Preis gewonnen hat.

Der Name des neuen Eisenacher Schwarzbieres lautet: Schwarzer Esel.

Die Brauerei hat sich bewusst für einen Namen entschieden, der viele Biertrinker erst einmal überraschen wird, weil er so ungewöhnlich ist.
Namenspaten sind die Esel der Wartburg, wobei Esel Anja es sogar als Model aufs Logo und Etikett geschafft hat.
Zielgruppen des Bieres sind die Eisenacher und Thüringer Gastronomie und natürlich der Endverbraucher. Der neue Name wurde auch gewählt, um die Touristen der Wartburgstadt, für das Schwarzbier zu begeistern.
Mit dem Namen «Eisenacher Schwarzbier» wäre dies sicherlich schwieriger, als mit dem Namen «Schwarzer Esel», so Lutz Hoch, Inhaber der Wartburg Brauerei Eisenach. Mit dem Namen verbinden sich Assoziationen zum Schwarzbier und zu den Eseln der Wartburg, die bereits weit über Eisenachs Grenzen hinaus bekannt sind. So wird schon einmal für Aufmerksamkeit und Interesse gesorgt.
Das Schwarzbier gibt es im Fass und als 0,5 Liter Flasche. Für die Gastronomie ist das Schwarzbier bereits verfügbar und kann ab sofort ausgeliefert werden. Der Endverbraucher muss sich noch ein wenig bis Herbst gedulden.

Im Oktober soll das Bier dann ganz offiziell mit einer großen Party mit Livemusik auf dem Brauereigelände eingeführt werden. Bis dahin werden die von der Werbeagentur «Der neue Blick» gestalteten Etiketten und Werbeartikel, wie Bierdeckel und Gläser fertig sein. Der humorvolle Name ist Programm.
Zahlreiche, außergewöhnliche Aktionen sind bereits geplant, die das Bier von anderen Schwarzbieren abgrenzen sollen, um so eine eigenständige Biermarke zu schaffen. «Schwarzer Humor muss nicht trocken sein!» könnte ein Motto des neuen Bieres lauten.

Das Bier verfügt über einen Alkoholgehalt von 4,5 Prozent und besitzt eine tiefschwarze Farbigkeit. Der «Schwarze Esel» ist ein sehr malzaromatisches, liebliches und süffiges Schwarzbier. Der Einsatz von dunklen Spezialmalzen ist nicht nur für die kräftige Farbe verantwortlich sondern auch für das leichte „Röstkaffee-Schoko-Aroma“. Abgerundet wird das Geschmacks/Geruchs-Erlebnis durch den dezenten Einsatz eines sehr hochwertigen Aromahopfens aus Thüringen.

Das Bier ist nicht zu voll im Körper, d.h. es macht nicht so schnell satt wie z.B ein Bockbier. Es regt zum Weitertrinken an, ist nicht zu stark vom Alkoholgehalt und ist eine Alternative für Bierliebhaber denen hopfen-herbe Pilsbiere eher nicht munden.

Die Wartburg Brauerei Eisenach bedankt sich bei den zahlreichen Zusendern und die rege Beteiligung. Der Gewinner der Aktion kann sich über eine exklusive Lieferung der Wartburg Brauerei freuen: Frei Haus erhält er alle zwei Wochen eine Kiste Bier – und zwar über einen Zeitraum von einem halben Jahr! Weiterhin werden unter allen Einsendern 10 Traditionskrüge der Brauerei verlost, die in der nächsten Woche auf den Internetseiten der Brauerei bekannt gegeben werden.

Der Sieger reichte gut 14 Vorschläge ein. Eine Mail hatte 400 Vorschläge zum Inhalt. Einen Monat wurde der Name gesucht und auch rechtlich gesichert. Veoschläge kamen auch aus Franken und Berlin sowie aus Australien. Der Einsender aus Melbourne wünschte sich den Preis – ein halber Jahr Bier aus Eisenach …

Sieben Vorschläge beinhalteten den Wartburg-Esel. Weitere Vorschläge waren Luther-Bräu, St.Georg-Bräu, Schwarzer Brunnen, Elisabeth-Bräu oder Schwarzer Ritter.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top