Eisenach Online

Werbung

Solaranlagen auf kommunalen Dächern

Die Eisenacher Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchte ganz herzlich alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung (Anhörung) «Solaranlagen auf kommunalen Dächern» am Dienstag, 07.02.2006 um 19.30 Uhr in das Hotel «Thüringer Hof» am Karlsplatz in Eisenach einladen.

Energie – eine knapper werdende Ressource, die Preise für Erdöl und Erdgas steigen weiter. Wir wollen Wege aufzeigen, die uns unabhängiger von fossilen Energieträgern machen.
Die Stadtratsfraktion hat deshalb im November 2005 mit einer erfolgreichen Beschlussvorlage «Bereitstellung kommunaler Dächer für Solaranlagen» die Initiative zur besseren Förderung und dem Ausbau der Photovoltaik (PV) in Eisenach ergriffen. Der Bundesgesetzgeber hat mit seinem «Erneuerbare Energien Gesetz» (EEG) die Weichen für den Einsatz von mehr alternativer, CO²-freier und damit klimaschonender Energieanlagen gestellt.
Uns allen ist in den letzten Jahren klar geworden, dass der Weg weg von fossilen Brennstoffen hin zu neuen Formen der Energieerzeugung- und Bereitstellung gehen wird.
Die Stadt Eisenach hat mit einer größeren Pilot- und Demonstrationsanlage an der Werner-Aßmann-Halle einen ersten Schritt in die richtige Richtung getan.
Mit dem Stadtratsbeschluss wollen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Pool von (öffentlichen) Dächern schaffen, der geeignet ist, kostengünstig und rechtssicher, PV-Anlagen unterschiedlicher Zuschnitte und Betreiberformen aufzunehmen.
Wichtig ist uns, dass auch und gerade das heimische Handwerk mit dem verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien sowie energiesparender Maßnahmen Arbeitsplätze in der Region sichern kann.

Die Anhörung soll sich mit den Themen:
– Finanzierung
– Contracting
– Rechtliche Rahmenbedingungen

befassen.

Als Experten kommen von der Naturstiftung «David» Herrn Sondermann (Projektleiter «sonnenklar!»), der über die Erzeugung von Solarstrom in Sportstätten mit Projektbeispielen der Kampagne «sonnenklar!» in Thüringen sprechen wird und Frank Kuhlmey (Projektleiter «Sonne für Vereine») der die Rahmenbedingungen solarer Beteiligungsmodelle vorstellt, sowie Herrn Kippels von der Eisenacher EKO GmbH, der über seine praktischen Erfahrungen zu unterschiedlichen Betreibermodellen bei PV-Anlagen berichten wird.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top