Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: © Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.

Spende statt Weihnachtsgeschenke übergeben

TUJA Niederlassungen spenden 5.000 Euro für Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz

In diesem Jahr engagieren sich die TUJA Niederlassungen in Gotha, Eisenach, Nordhausen und Magdeburg gemeinsam für einen guten Zweck und unterstützen das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz mit einer Geldspende von 5.000 Euro. Damit verzichten sie auf die üblichen Weihnachtspräsente für Kunden und Mitarbeiter.

Wir möchten damit die großartige Arbeit des gemeinnützigen Trägervereins unterstützen, der sich um todkranke Kinder und deren Familien kümmert. Gemeinsam mit den anderen Niederlassungen konnten wir die stolze Summe von 5.000 Euro zusammenbringen, erklärt Rene Quent, TUJA Niederlassungsleiter in Eisenach. Gleichzeitig möchte ich mich bei unseren Kunden und Mitarbeitern für ihr Vertrauen und Verständnis herzlich bedanken, so Quent weiter.

Lutz Schulz, ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Kinderhospiz, nahm den Scheck entgegen:

Wir freuen uns sehr über diese Spende und danken den TUJA Niederlassungen recht herzlich für die tolle Unterstützung.

Die Spendenmittel werden zweckbezogen für den dringend benötigten Ausbau des stationären Kinder- und Jugendhospizes in Tambach-Dietharz verwendet. Das Kinderhospiz Mitteldeutschland im Thüringer Wald benötigt jährlich mehr als 850.000 Euro an Spenden, um seinen laufenden Betrieb sicherzustellen. In Deutschland sind über 40.000 Kinder und Jugendliche lebensbegrenzend erkrankt. Ziel des Kinderhospizes ist es, den Kindern und ihren Familien zur Seite zu stehen und sie zu begleiten. Mit stationären Aufenthalten bietet der Verein betroffenen Familien einen Ort, um Kraft zu tanken. Seit der Eröffnung des Kinderhospizes im Jahr 2011 haben über 700 betroffene Familien aus dem gesamten Bundesgebiet das Hilfsangebot genutzt.

Foto: v.l.n.r.: Lutz Schulz, ehrenamtlicher Mitarbeiter,  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Niederlassung Eisenach und René Quent (Niederlassungsleiter TUJA – rechts).

Über das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz
Über 40.000 Kinder- und Jugendliche sind in Deutschland von einer tödlichen, lebenslimitie-renden Krankheit betroffen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit, bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen. Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept bietet nicht nur die liebevolle und optimale Pflege für das schwer kranke Kind, vielmehr ist es eine umfassende Familienhilfe. Über 30 fest angestellte Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer arbeiten aktuell dort. Der gemeinnützige Trägerverein ist dauerhaft zu einem Höchstmaß auf Spenden angewiesen, um sein wichtiges Hilfsangebot aufrechterhalten zu können. Mehr als 850.000 Euro werden an Spenden pro Jahr benötigt, um allein den Betrieb der sozialen Einrichtung sicherzustellen, da die derzeitige Finanzierung durch die Krankenkassen hierzu nicht ausreicht. Informationen unter www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de oder www.facebook.com/kinderhospiz. Spendenkonto – IBAN: DE64860205000003566900, BIC: BFSWDE33LPZ, Bank für Sozialwirtschaft.

TUJA Zeitarbeit GmbH
Seit über 25 Jahren steht die TUJA Zeitarbeit GmbH für hochwertige und zuverlässige Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, On Site Management, Personalberatung und Karriereplanung. Mit ihren verschiedenen Fachbereichen verfügt die TUJA Zeitarbeit GmbH über besondere Expertise in der Automo-bilbranche, in der Luftfahrtindustrie sowie in der Logistikbranche. Darüber hinaus ist das Un-ternehmen auf den Facharbeitermarkt spezialisiert und agiert über ein bundesweites Nieder-lassungsnetz mit 100 Standorten. Die TUJA Zeitarbeit GmbH ist ein Tochterunternehmen der Adecco Germany Holding SA & Co. KG und gehört zum weltweit führenden Personaldienst-leister Adecco.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top