Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Wartburg-Sparkasse

Beschreibung:
Bildquelle: Wartburg-Sparkasse

Spielmitte beim Planspiel Börse der Wartburg-Sparkasse

Am 12. November 2015 war Spielmitte und gleichzeitig Anmeldeschluss für Europas größtes Börsenplanspiel. Auch bei der Wartburg-Sparkasse sind 190 Teams mit großem Engagement dabei, ihr Wissen in Sachen wirtschaftliche Zusammenhänge und Finanzmärkte zu erweitern. Der Zwischenstand zur Spielmitte zeigt, dass es wieder bis zum Schluss spannend bleibt.

Das Team „93EON−STREICH“ steigerte den Depotwert bereits um 9.403,98 Euro.
Beim Schülerspiel steht den Spielgruppen ein virtuelles Startkapital von 50.000 Euro zur Verfügung. Mit den Werten von Amazon und Mc Donald’s gelang es den Schülern vom Dr.−Sulzberger−Gymnasium in Bad Salzungen sich zur Halbzeit an die Spitze zu setzen.

„Badmintonistin“ punktet mit Technologie-Aktien
Im Studentenspiel arbeiten die Teilnehmer mit 100.000 Euro virtuellem Startkapital und können in zwei Spieldepots verschiedene Anlagestrategien verfolgen. Aktuell führt bei der Wartburg-Sparkasse das Team „Badmintonistin“ mit 108.928,19 Euro.

Nachhaltigkeit gewinnt
Profit ist eben nicht alles, was zählt. Daher ist nachhaltige Geldanlage auch dieses Jahr wieder zentrales Thema beim Planspiel Börse. Hier setzte bei den Schülern das Team „Die Deitscher“ vom Staatlichen Gymnasium Vacha auf die Aktien von SAP und Air Liquide und konnte so zur Halbzeit schon einen Ertrag von 4.662,20 Euro erwirtschaften. Bei den Studenten investierte das Team „Die Börsenrider“ in Nokia und Philips Electr. und liegt mit einem Ertrag von 8.689,35 Euro an der Spitze.

Ziellinie in Sicht!
Die zehnwöchige Spielzeit endet bereits am 16. Dezember. Es bleibt also weiter spannend, welche Teams am Ende das beste Gespür für die Finanzmärkte entwickelt haben. Es lohnt sich, denn für die Besten der Besten in der Depotgesamt- und Nachhaltigkeitsbewertung gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Praxisnahes Finanzwissen erwerben
Beim Planspiel Börse lernen die Teilnehmer die Funktionsweise der Börse kennen. Für die zehnwöchige Spielzeit erhält jedes Team ein Depot mit virtuellem Startkapital, das durch geschickte Käufe und Verkäufe vermehrt werden soll. Abgerechnet und bewertet werden die Aktionen mit den realen Kursen der jeweiligen Wertpapiere. Ferner lernen die Spielgruppen nachhaltige Anlagestrategien kennen und beschäftigen sich mit den Grundlagen der Wirtschaft.

Mehr Informationen zum Planspiel Börse finden Sie auch unter www.wartburg-sparkasse.de/planspiel.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top