Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Studenten luden in Berufsakademie ein

Auch in diesem Jahr öffnete die Berufsakademie Eisenach – Staatliche Studienakademie Thüringen – am Wartenberg wieder ihre Türen und informierte alle Interessierten über die Chancen und Möglichkeiten des dualen Studiums in den Studienbereichen Technik und Wirtschaft.
Insgesamt bietet die Studienakademie an ihren Standorten Eisenach und Gera 22 unterschiedliche Studienrichtungen an. In Eisenach gibt es elf Studienrichtungen und rund 850 junge Leute studieren hier.
Neben den Informationen zum Studium gab es für die Besucher zahlreiche Stände von Ausbildungsbetrieben. Hier stellten Studenten ihre Firmen und die Studienrichtungen vor.

Nach einem dreijährigen Studium schließen die Absolventen in Eisenach mit den staatlichen Abschlüssen Bachelor of Arts (B.A.) im Studienbereich Wirtschaft oder Bachelor of Engineering (B.Eng.) im Studienbereich Technik ab. Die Abschlüsse sind den Bachelorabschlüssen anderer staatlicher Hochschulen gleichgestellt und berechtigen zum Masterstudium.
Informiert wird über die Besonderheiten des dualen, praxisbezogenen Studiums, das im vierteljährlichen Wechsel bei den Praxispartnern und in der Studienakademie durchgeführt wird.

Weiterhin wurden die beruflichen Perspektiven in den Studienrichtungen Dienstleistungsmanagement, Groß- und Einzelhandel, International Business Administration, Mittelständische Industrie, Tourismuswirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologien, Konstruktion, Kunststofftechnik, Mechatronik und Automation, Produktionstechnik sowie Technisches Management vorgestellt.
In Fachräumen der Akademie und auch in der Bibliothek konnte man so die Studienbedingungen kennenlernen.
Als Gesprächspartner standen die Studienrichtungsleiter, Professoren, Dozenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Studierende und Unternehmensvertreter zur Verfügung.

Noch in diesem Jahr soll der Neubau auf den BA-Gelände eingeweiht werden, damit verbessert sich die räumliche Situation der Akademie und auch das Parken für die Studenten.

Rainer Beichler |

Werbung
Top