Eisenach Online

Werbung

Thüringer Einzelhandel 2013: Beschäftigtenzahlen auf Vorjahresniveau

Die Umsätze der Thüringer Einzelhandelsunternehmen lagen im Jahr 2013 nach vorläufigen Ergeb-nissen des Thüringer Landesamtes für Statistik real (inflationsbereinigt) 0,6 Prozent unter den im Jahr 2012 erreichten Werten. Nominal (d. h. in jeweiligen Preisen) stiegen die Umsätze im Vergleich zum Jahr zuvor um 1,0 Prozent. Die Anzahl der Beschäftigten lag durchschnittlich auf dem im Vorjahr er-reichten Wert (+0,2 Prozent). Dabei sank die Zahl der Vollzeitbeschäftigten jedoch im Vergleich zum Jahr 2012 um 0,4 Prozent, während die Zahl der Teilzeitbeschäftigten um 0,6 Prozent anstieg.
Im bundesweiten Durchschnitt stiegen die Einzelhandelsumsätze im Jahr 2013 nach vorläufigen Er-gebnissen des Statistischen Bundesamtes real um 0,1 Prozent und nominal um 1,4 Prozent.
In den drei nach Umsätzen bedeutendsten Bereichen des Thüringer Einzelhandels waren im Jahr 2013 unterschiedliche Entwicklungen zu beobachten.
Im «Einzelhandel mit Waren verschiedener Art» (z. B. Supermärkte, SB-Kaufhäuser und Verbraucher-märkte) stand 2013 im Vergleich zu 2012 einem Umsatzrückgang von real 0,5 Prozent ein Umsatz-wachstum von nominal 2,1 Prozent gegenüber.
Im zweitgrößten Bereich des Thüringer Einzelhandels, dem «Einzelhandel mit sonstigen Gütern» (z. B. der Einzelhandel mit Bekleidung, mit Antiquitäten, Apotheken und Augenoptiker) stiegen die Umsätze hingegen sowohl real (0,7 Prozent) als auch nominal (2,3 Prozent) an.
Umsatzverluste musste im Vergleich zum Jahr 2012 der «Einzelhandel mit sonstigen Haushaltsgerä-ten usw.» hinnehmen (real -4,3 Prozent und nominal -3,2 Prozent).

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top