Eisenach Online

Werbung

Thüringer Industrie bis November 2016

Warenlieferungen in die Eurozone legten um 4,5 Prozent zu

Die Thüringer Industrie erzielte von Januar bis November 2016 rund 27,5 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurde damit der Umsatz (bei gleicher Anzahl an Arbeitstagen) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,4 Prozent bzw. 384 Millionen Euro überboten.

Die Umsätze im Inland stiegen um 62 Millionen Euro bzw. 0,3 Prozent auf 18,2 Milliarden Euro an. Im Export betrug der Anstieg 3,6 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Exportvolumen umfasste 9,3 Milliarden Euro. Die Warenlieferungen in die Eurozone legten um 4,5 Prozent zu, in die Nichteurozone wurden 2,5 Prozent mehr Waren geliefert als vor einem Jahr.

In den Monaten Januar bis November 2016 waren in den Thüringer Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten durchschnittlich 142 Tausend Personen beschäftigt. Das waren 1.983 Personen bzw. 1,4 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

In den ersten elf Monaten 2016 wurden in der Thüringer Industrie wie bereits 2015 rund 193 Tausend Euro Umsatz je Beschäftigten erwirtschaftet. Die Produktivität lag lediglich 8 Euro über dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top