Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Town & Country Stiftung

Beschreibung:
Bildquelle: © Town & Country Stiftung

Town & Country Stiftung vergibt Spenden

an Projekte für benachteiligte Kinder in Höhe von insgesamt EUR 330.000 – Bewerben lohnt sich

Kindern helfen, ehrenamtliches Engagement fördern und würdigen – das ist das Anliegen der Town & Country Stiftung. Wie bereits in den vergangenen Jahren will die Stiftung auch 2016 wieder gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Projekte finanziell in ihrem sozialen Engagement unterstützen. Voraussetzung dafür ist die Arbeit mit kranken oder benachteiligten Kindern. Bewerbungen können noch bis zum 1. Mai eingereicht werden.

Alle Vereine, Organisationen und gemeinnützigen Einrichtungen aus der Wartburgregion, die mit kranken, behinderten und benachteiligten Kindern arbeiten, sind auch in diesem Jahr dazu aufgerufen, sich bis zum 1. Mai bei der Town & Country Stiftung zu bewerben. Die ersten 500 Bewerbungen, die den Förderkriterien der Stiftung entsprechen, werden jeweils mit EUR 500 gefördert. Beispiele für geförderte Einrichtungen und Projekte:
• Kinderkrankenhäuser und Kinderheime
• diagnostische und therapeutische Hilfsangebote für gewaltgeschädigte Kinder und Familien
• Förderangebote für zusätzlichen Unterricht und kulturelle Teilhabe für Kinder aus sozial schwachen Familien
• Förderangebote für Kinder mit Behinderungen
• Unterstützung von Straßenkindern
• Integration von Kindern mit Migrationshintergrund

Hat ein Bewerber einmal die EUR 500 erhalten, ist er automatisch in der Auswahl für eine von 16 weiteren Förderungen (pro Bundesland jeweils ein Projekt), die jeweils EUR 5.000 ausmacht. Ausgezeichnet werden hier besonders herausragende Projekte und Ideen. Diese 16 Auszeichnungen werden Ende November im Rahmen einer Gala in der Thüringischen Landeshauptstadt Erfurt verliehen.

In erster Linie soll mit der finanziellen Unterstützung die Arbeit der zahlreichen, größtenteils ehrenamtlichen Helfer gewürdigt werden, um zu weiterem Engagement zu ermutigen und den sozialen Gedanken im Wartburgkreis zu verbreiten.

Bewerben können sich alle gemeinnützigen Organisationen, die diese Voraussetzungen erfüllen, online über die Webseite www.tc-stiftung.de.

Wenden Sie sich an einen Botschafter der Town & Country Stiftung in Ihrer Nähe. Für den Wartburgkreis sind dies Frau Angela Krell, Jürgen Dawo und MdB Christian Hirte mit Büro in Bad Salzungen, Behringen und Eisenach. Sie unterstützen Sie  mit wertwollen Hinweise und Tipps zur richtigen Bewerbung. Alle Botschafter der Town & Country Stiftung finden Sie unter http://www.tc-stiftung.de/helfende-partner.html.

Über die Town & Country Stiftung
Die Town & Country Stiftung wurde im Jahr 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen. Grundgedanke war zunächst, Menschen im Falle einer Notsituation zu helfen, ihr selbstgenutztes Eigenheim zu erhalten, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Town & Country Häuser handelt oder nicht. Als weitere tragende Säule der Stiftungsarbeit wurde die Unterstützung von Projekten vorangebracht, die benachteiligte Kinder fördern. Jeder eingereichte Antrag auf Hilfestellung durch die Stiftung wird von den Organen der Stiftung geprüft, ob dieser im Einklang mit den Satzungszwecken und den gesetzlichen Vorgaben steht. Wird dies bejaht, entscheiden die Gremien der Town & Country Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. Die Entscheidung der Gremien ist Ermessensentscheidung; ein Anspruch auf Hilfeleistungen durch die Stiftung besteht nicht.

Foto: Scheckübergabe Kindergarten mit Jürgen Dawo und Christian Hirte

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top