Anzeige

Bücherbaum enthüllt: Kinder in Neukirchen freuen sich über kreative Ausleihstation „Eulinde“

Am Samstag wurde im Eisenacher Ortsteil Neukirchen der nächste Bücherbaum enthüllt.

Seit dem Jahr 2019 „pflanzt“ der Förderverein Stadtbibliothek diese so genannten Bücherbäume. Insgeheim werden sie auch „Büchner-Bäume“ genannt, da die Idee von Gisela Büchner, Ehrenamtliche Beigeordnete der Eisenacher Stadtverwaltung für die Belange der Ortsteile und langjähriges Mitglied im Förderverein der Stadtbibliothek.

Die Bücherbäume sollen Kinder und Jugendliche zum Lesen animieren. Daher stehen sie dort, wo sich junge Leute oft und gerne aufhalten – nämlich auf Spielplätzen. Die Bäume heißen „Eulinde“ und werden in Eisenach Stadt und den Ortsteilen immer im Wechsel aufgestellt. Der Ortsteil Hörschel und der Spielplatz in der Heinrichstraße in Eisenach sind bereits bestückt. Nun freuen sich auch die Kinder und Jugendlichen in Neukirchen.

Der nächste Bücherbaum soll noch in diesem Jahr in Eisenach – Standort Esplanade und damit ausnahmsweise einmal nicht auf einem Spielplatz – aufgestellt werden. Das Vorhaben fügt sich ins Lutherjubiläum ein. Am 10. September wird dieser Bücherbaum in Gestalt eines Buches enthüllt werden. Gesponsert werden die Bücherbäume zu einem großen Teil von der Kulturstiftung der Wartburg-Sparkasse.

Anzeige
Anzeige
Top