Anzeige

Bund fördert Stadt- und Kurbibliothek in Bad Liebenstein

Hirte: Bibliotheken sind wichtige Orte des Wissens und fördern Zusammenhalt

Sie sind oft nicht groß, aber sie können eine große Hilfe sein: Im ländlichen Raum sind Bibliotheken wichtige Orte des Wissens, des Austauschs und der Begegnung, so der Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte. Deshalb freut es mich, dass wir die Stadt- und Kulturbibliothek in Bad Liebenstein mit 5.325 Euro fördern konnten.

Dr. Michael Brodführer:

Gerade jetzt mit den zurückliegenden Erfahrungen eines Lockdowns ist es wichtig, dass wir die Aufmerksamkeit wieder auf unsere Kultureinrichtungen lenken. Wir brauchen diese Einrichtungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Deshalb bin ich Herrn Hirte dankbar, dass unsere Bibliothek in Bad Liebenstein im Bundesprogramm berücksichtigt wurde.

Mit dem Programm „Vor Ort für Alle“ werden Vorhaben gefördert, die Bibliotheken in ländlichen Regionen zu zeitgemäßen und lebendigen Kultur- und Begegnungsorten weiterentwickeln. Gefördert werden sollen vor allem der Ausbau der digitalen Infrastruktur und Ausstattung sowie die Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte. Dazu zählen unter anderem auch die Schaffung von Barrierefreiheit oder die Erweiterung der Nutzflächen.

Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Umgesetzt wird das Projekt „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ vom Deutschen Bibliotheksverband e.V.

Anzeige
Anzeige
Top