Werbung

Christian Hirte MdB zum Vorlesetag in Eisenach

Wenngleich auch der offizielle Termin des Bundesweiten Vorlesetages bereits im November lag, so ließ es sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte nicht nehmen, diese lieb gewonnene Tradition aufrechtzuerhalten und zum Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember in verschiedenen Einrichtungen innerhalb seines Wahlkreises vorzulesen. 

Die diesjährige Lesezeit des prominenten Vorlesers richtete sich an Jung und Alt. So besuchte er die Fünftklässler des Dr.-Sulzberger-Gymnasiums in Bad Salzungen, die Senioren des Caritas Altenzentrums St. Josef in Bad Langensalza und nicht zuletzt die Vorschulkinder der THEPRA-Kindertagesstätte in Eisenach.

Die Vorlesestunde in der Eisenacher Kindertageseinrichtung wurde dem Abgeordneten sogar durch den Genuss leckerer selbstgebackener Plätzchen versüßt.

Es war wunderbar, mit anzusehen, wie sich bei den Kindern die Gesichter freudig aufhellten, als ich mit meinem Vorlesebuch im Gepäck auf dem Märchensessel Platz nahm, schildert Hirte.

Die Kleinsten hörten gespannt zu und lauschten der Geschichte „Wie der Weihnachtsmann beinahe das Weihnachtsfest verpasste“.

Ich mache mich gern dafür stark, die Bedeutung des Vorlesens näher ins Bewusstsein Aller zu rücken, schließlich erleichtert es den Zugang zur Bildung. Das können und sollten wir unseren Kindern mit wenig Aufwand mit auf ihren Lebensweg geben, betont der dreifache Familienvater.

Zum Abschluss des Nachmittags verteilte er kleine Schokoladenweihnachtsmänner, überreichte den Knirpsen eine Urkunde für das aufmerksame Zuhören und signierte das Buch, welches als Andenken in der Kindertagesstätte verbleibt.

Christian Hirte beteiligte sich zum elften Mal an der jährlichen Aktion von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung.

Werbung
Top