Werbung

Elisabeth-Gymnasium Eisenach lädt zum Tag der offenen Tür ein

Hineinschnuppern in das Elisabeth-Gymnasium in Eisenach (Nebestraße), der Tag der offenen Tür am Freitag, 28.02.2020 von 15.00 bis 18.00 Uhr bietet hierzu beste Gelegenheit.

Grundschüler der 4. Klasse und ihre Eltern können einen umfangreichen Einblick gewinnen, um sich vielleicht für ein zukünftiges Lernen am Elisabeth-Gymnasium entscheiden. Schüler der 5. Klasse können zu ihren bisherigen Erfahrungen befragt werden.

Einblick in die Schularbeit der verschiedenen Fachbereiche wird angereichert mit persönlichen Gesprächen. Die Wahlpflichtfächer Gesellschaftswissenschaft, Naturwissenschaft, Sprachen und Darstellendes Spiel (Einwahl ab Klasse 9) werden von den Lehrern vorgestellt. Neben den traditionellen Mitmachstationen im naturwissenschaftlichen Bereich wird es Aufführungen aus dem Bereich Darstellendes Spiel und der Fachschaft Französisch (szenisches Spiel frz.-deutsch) geben. Ein französischer Sketch ist zu sehen. Spiele im alten Rom werden lebendig. Des Weiteren werden zwei Arbeitsgemeinschaften, die Schulsanitäts-AG und die Schülerzeitung, über ihre Arbeit berichten und es werden aktuelle Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht gezeigt, die auch teilweise schon das Haus schmücken.

Besonders freuen wir uns, dass auch in Zusammenarbeit mit dem seit einigen Wochen im Haus aktiven WAK-LAB Aktivitäten rund um 3-D-Druck und Programmierung gezeigt werden können, berichtet Schulleiter Tino Nazareth.

Auch zwei andere Partner des Elisabeth-Gymnasiums werden wieder mit vor Ort sein: der ThSV Eisenach und das „Haus Wartburgblick“. Neben den bereits genannten Mitmachstationen der Fachschaften Naturwissenschaften wird es auch die Möglichkeit geben, sich aktiv spielerisch im Bereich der Mathematik, „quizzend“ im Fach Geografie zu beteiligen sowie sportlich in der Turnhalle zu betätigen. Der Tag wird aber auch genutzt, um Eltern über die Möglichkeiten des Lernens am anderen Ort zu informieren, es wird über vergangene Schülerfahrten (Krakau/Auschwitz – London und das Skilager Südtirol) und über zukünftige Angebote informiert.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, neben dem Oberstufencafé mit Kaffee, Tee und Kuchen wird der Förderverein der Schule, u.a. auch der ehemalige Schulleiter Herr Gerhard Sippel, Bratwürste und kalte Getränke bereithalten. Richtet sich das Angebot des Tages der offenen Tür im Besonderen auch an die Grundschüler der 4. Klassen, die sich eine neue Schule ab der Stufe 5 auswählen wollen, so werden die kleinen Geschwister in einem Spielezimmer von unseren großen Schülern betreut.

Werbung
Top