Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Ferien-Projekt „SommerGeschichtenWerkstatt“ endete mit Geschichtenfest

Im Rahmen des Projektes „talentCAMPus – SommerGeschichtenWerkstatt“ feierten 14 Kinder und Jugendliche am vergangenen Freitag, 27. Juli, gemeinsam mit ihren Eltern und den Betreuern zum Abschluss ein Geschichtenfest.

Die Eisenacher Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 12 Jahren erlebten in der Zeit vom 23. bis 27. Juli eine spannende Ferienwoche. Das Angebot richtete sich vorwiegend an Kinder aus finanziell schwächeren Familien und an Familien von Geflüchteten. Die Betreuer Thekla Bernecker und Johannes Jäger hatten ein vielfältiges Programm vorbereitet, in dem sich die Kinder fünf Tage lang mit verschiedenen Geschichten beschäftigten. So wurde sich mit Gebräuchen aus anderen Kulturen auseinandergesetzt und den Schöpfungsmythen der Indianer auf den Grund gegangen. Dazu malten die Kinder mit Acryl ein großes Mosaikbild auf Leinwand. Bei einer Schlauchboottour auf der Werra dachten sich die Kinder Abenteuergeschichten aus. Im Wald wurde ein Tipi gebaut und bemalt und die Kinder erdachten sich auch dazu verschiedene Geschichten. Inka Lotz fotografierte diese anschließend und stellte verschiedenen Fotostories zusammen. Zum Abschluss übten die Kinder ein kleines Szenenspiel ein, welches sie am Freitagnachmittag den Eltern zum Geschichtenfest vorführten. Diese waren in die kühlen Räume des Gemeindezentrums der katholischen Kirche eingeladen. Dort wurden die Erfahrungen und Erlebnisse präsentiert und anschließend gemeinsam Kuchen und von den Kindern zubereiteter orientalischer Salat gegessen. Christiane Leischner (Mitarbeiterin der Volkshochschule) überreichte an alle Kinder ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am talentCAMPus. Zudem erhielten die Kinder ein kleines Geschenk und die Fotos vom Geschichtentag im Wald.

Die „SommerGeschichtenWerkstatt“ war ein Ferienangebot der Eisenacher Volkshochschule im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Programmes „talentCAMPus – Kultur macht stark“. Es wurde gemeinsam mit der Caritas Südthüringen, dem Eisenacher Jugendamt und dem Kunstverein Eisenach e.V. initiiert. Ehrenamtlich betreuten Alessia Hristea und Alaa Suwais das Projekt.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top