Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Bildquelle: © rihaij

Bildquelle: © rihaij

Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten“ im 30. Jahr der Wiedervereinigung

Hirte: „Gerade junge Leute müssen Geschichte verstehen und am Leben erhalten“

Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und Bundestagsabgeordnete Christian Hirte (CDU) wirbt für die Teilnahme am Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten“. Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren können sich mit Beiträgen daran beteiligen. Die besten dreißig Beiträge werden mit einem Preisgeld zwischen 500 und 3.000 Euro prämiert. Inhaltlich sollten sich die Beiträge mit den Umbrüchen in Deutschland 1989/1990 auseinandersetzen und auch eigene Projekte zu diesem Themenfeld entwickeln. Bewerbungen noch bis 1. März möglich!

Gemeinsam mit der Bundesstiftung Aufarbeitung hat Hirte den Wettbewerb ins Leben gerufen.

Der Wettbewerb soll zu einem gesamtgesellschaftlichen Diskurs über die Um- und Aufbrüche nach 1989/90 beitragen. Es liegt auf der Hand, dass die Erfahrungen in Ost- und Westdeutschland sehr unterschiedlich waren und auch heute noch unterschiedlich wahrgenommen werden. Gerade für die Jüngeren ist es wichtig, Geschichte immer wieder neu zu ergründen und sie lebendig zu halten, erklärt Hirte und ist gespannt auf die Beiträge.

Alle Informationen zum Wettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ und zu den Teilnahmebedingungen sind unter www.umbruchszeiten.de zu finden.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

002000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top