Anzeige

„Klasse Handwerk“ gesucht: Pfiffige Köpfchen quizzen sich online zum Sieg

Der beliebte Schülerwettbewerb „Klasse Handwerk! Die Profis von morgen.“ geht digital in seine elfte Runde – trotz noch geschlossener Schulen und angepasst an den Unterricht zu Hause.

Die Schulen sind aufgerufen, auch unter den erschwerten Bedingungen diese Aktion zu unterstützen und eine Teilnahme zu ermöglichen, denn „Pfiffige Köpfe“, die sich in mathematischen Themen ebenso gut auskennen wie in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und handwerklichen Feldern, können auch online ermittelt werden, ist sich der Präsident der Handwerkskammer Südthüringen, Manfred Scharfenberger, sicher.

Ab sofort sind Schüler der Thüringer Gymnasien, Regelschulen, Gemeinschaftsschulen, Gesamtschulen und Förderschulen aufgerufen, sich zu registrieren, ihr Wissen zu testen und um begehrte Preise zu kämpfen. Mitmachen können Schüler der achten Klassenstufe.

Nach den gelungenen Vorjahresrunden wird auch in diesem Jahr mit einer hohen Teilnehmerzahl gerechnet.

Uns ist wichtig, junge Menschen möglichst früh und in spielerischer Form mit handwerklichen Berufen und praktischen Tätigkeiten in Berührung zu bringen. Das funktioniert bei ‚Klasse Handwerk‘ bestens, auch oder gerade in der Corona-Krise, in der die Schüler sich viel Stoff im Home-Schooling selbst aneignen müssen, sagt Manfred Scharfenberger.

Er hoffe, dass der Wettbewerb auch in diesem Jahr den Blick auf die rund 130 interessanten Ausbildungsberufe und die vielen Karrierewege im Handwerk werfe, so dass die Schüler motiviert werden, sich schon frühzeitig mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen.

Trainingslager mit 175 Fragen

Der Klassenlehrer bzw. Schulleiter meldet seine Klasse(n) online unter www.klasse-handwerk.de an.

Danach kann sich jede angemeldete Klasse in einem digitalen Trainingslager mit 175 Fragen auf den Wettbewerb vorbereiten und im Präsenz-Unterricht oder auch im Home-Schooling üben. Der Link dazu kann als Icon auf dem Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden.

Danach wird es ernst: Beim Online-Wettbewerb müssen 30 zufällig ausgewählte Fragen in einer halben Stunde und von allen Schülern der Klasse einzeln im Internet beantwortet werden. Jede Klasse hat nur eine Chance, bevor die Antworten zur automatischen Auswertung geschickt werden.

Die Teilnahme am Onlinewettbewerb ist bis Freitag, 16. April 2021 möglich. Die besten drei Schulklassen treten dann beim großen praktischen Finale gegeneinander an. Wenn es die aktuelle Lage zulässt, soll es am 27. Mai 2021 im Rahmen der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt stattfinden und wird vor allem Geschick, Schnelligkeit, Kombinationsgabe und Teamgeist abverlangen.

Der Klasse, die sich durchsetzt und zur „Klasse Handwerk“ gekürt wird, winkt eine Siegprämie von 1.000 Euro für die Klassenkasse. Die zweit- und drittplatzierten Klassen erhalten 500 Euro und 300 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldungen: www.klasse-handwerk.de

Anzeige
Top