Anzeige

Kunstprojekt „Übersetzen“: Plakataktion der Kunstakademie Münster

Bildquelle: © Maik und Dirk Löbbert
Plakat an der Wartburgauffahrt.

Seit dem 31. Oktober und der damit verbundenen Eröffnung des Thüringer Themenjahres „Welt Übersetzen“ sind an fünf Standorten in Eisenach großflächige Plakate zu sehen. Dabei handelt es sich um eine Plakataktion der Klasse Löbbert von der Kunstakademie Münster. Die Plakate dienen als Vorankündigung für die geplante Ausstellung der Klasse für Kunst im öffentlichen Raum mit dem Titel „Übersetzen“.

Die Kunstakademie Münster wurde von der Stadt Eisenach anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der lutherischen Bibelübersetzung 2021/22 in die Wartburgstadt eingeladen. Mit ihren Motiven wollen die Studierenden der Klasse Löbbert einen ersten Vorgeschmack auf die Ausstellung geben, die im Mai 2022 eröffnet wird.

Dabei werden jedoch nicht geplante Arbeiten vorgestellt, sondern Denkanstöße, Irritationen und Impulse rund um die Thematik des Übersetzens gegeben, um vor allem die Neugierde für das kommende Ausstellungsprojekt zu wecken, erklären die beiden Professoren Maik und Dirk Löbbert.

Bildquelle: © Maik und Dirk Löbbert
Plakat am Theaterplatz.

Insgesamt vier Wochen zieren die Plakate die ausgewählten Standorte am Karlsplatz, Theaterplatz, Wartburgallee, Ernst-Thälmann-Straße und Langensalzaer Straße. Am 15. November erfolgte ein Motivwechsel. Noch bis 30. November haben Interessierte die Möglichkeit, sich die Kunstaktion anzuschauen. Alle Motive können auch auf der Internetseite der Stadt Eisenach angesehen werden unter: www.eisenach.de/kultur/welt-uebersetzen-2022

Anzeige
Top