Mit dem Bundestag 2024/2025 in die USA: Jetzt bewerben!

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein gemeinsam vom Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA getragenes Austauschprogramm, das deutschen und amerikanischen Jugendlichen einen einjährigen Aufenthalt im jeweils anderen Land ermöglicht. Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre können sich ab jetzt bewerben.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Tina Rudolph erklärt dazu:

Ich möchte jeden jungen Menschen dazu ermutigen, sich zu bewerben und diese Chance wahrzunehmen. Der Austausch fördert neben politischem auch das internationale Zusammengehörigkeitsgefühl. Das ist eine gute Grundlage für die weitere berufliche und persönliche Entwicklung.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) steht unter der Schirmherrschaft der Bundestagspräsidentin. Das Stipendium umfasst die Reisekosten und die Programmkosten für das Austauschjahr. Auch die Kosten für eine Krankenversicherung und eine Unfall- und Haftpflichtversicherung übernimmt der Deutsche Bundestag. Das PPP-Schüler-Stipendium ist nicht an eine bestimmte Schulform oder Klassenstufe gebunden. Wichtig ist, dass die Altersgrenze eingehalten wird und die Schullaufbahn noch nicht abgeschlossen ist. Die Schülerinnen und Schüler besuchen in den USA eine High School, die Berufstätigen ein Community College oder eine vergleichbare Einrichtung und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten wohnen üblicherweise in Gastfamilien.

Die Bewerbungsphase startet jeweils im Mai für das kommende Jahr und endet am zweiten Freitag im September desselben Jahres. Interessierte können sich direkt online bewerben. Weitere ausführliche Informationen zur Bewerbung und zum Auswahlverfahren sind im Internet unter www.bundestag.de/ppp verfügbar.

Anzeige
Anzeige