Eisenach Online

Werbung

Musikschule „Johann Sebastian Bach“: Noch freie Plätze für das Erlernen des Geigenspiels

Wenn am 12. Februar an der städtischen Musikschule „Johann Sebastian Bach“ das zweite Schulhalbjahr beginnt, sind alle Instrumental- und Vokalstunden gut belegt. Auch die Nachfrage nach Kursen in der musikalischen Früherziehung ist hoch. Freie Unterrichtsplätze gibt es lediglich für die Violine (auch Geige genannt).

Die Violine gehört neben Viola, Violoncello und Kontrabass zur Familie der Streichinstrumente. Es gibt Geigen in verschiedenen Größen. An der Musikschule besteht die Möglichkeit, zunächst ein Instrument zu leihen.

Im Alter von ungefähr sechs Jahren können Kinder mit der Ausbildung beginnen. Ein gutes Gehör und Feinmotorik sind erforderlich. Außerdem muss ein Geigenschüler etwas Geduld mitbringen. Wer diese Voraussetzungen besitzt, für den kann die Violine eine Freundin für das ganze Leben werden, denn Literatur für das Instrument gibt es in großem Umfang für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Wer erst ausprobieren möchte, ob die Geige das richtige Instrument ist, kann einen vierwöchigen Probeunterricht vereinbaren. Die Unterrichtsstunden können einzeln oder in einer Zweiergruppe belegt werden.

Zurzeit lernen 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Geigenspiel. Viele von ihnen musizieren, nachdem sie die Anfänge überwunden haben, in kleinen Kammermusikgruppen, im Nachwuchsorchester oder auch im Jugendsinfonieorchester.

Fragen und Anmeldungen können gerichtet werden an: Musikschule „Johann Sebastian Bach“, Kurstraße 1, 99817 Eisenach, Tel.: 03691/798520; E-Mail: musikschule@eisenach.de.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top