Werbung

Optimismus siegt auch in Krisenzeiten!

Spielende beim Planspiel Börse 2020

Das Planspiel Börse der Sparkassen fand traditionell wieder im 4. Quartal des Jahres statt. Auch Corona konnte diese Konstante im Schul- und Sparkassenkalender nicht ausbremsen: 93.746 Teilnehmende aus Deutschland, Europa, ja sogar Südamerika, Armenien, Vietnam und Singapur haben sich in dieser Spielrunde für Europas größtes Online-Börsenlernspiel registriert.

Elf Wochen galt es dann die Kursentwicklungen an verschiedenen Börsen zu beobachten, Wirtschaftsnachrichten zu studieren, das Für und Wider abzuwägen, um so die aussichtsreichsten Transaktionen für das eigene Depot auszuwählen.

Am 9. Dezember 2020 ging nun die 38. Spielrunde zu Ende. Aus dem Geschäftsgebiet der Wartburg-Sparkasse beteiligten sich 451 Teilnehmende in 193 Teams.

Der harte Kampf um die amerikanische Präsidentschaft, das Dauerthema Brexit und auch der zweite Lockdown konnten dem Optimismus an der Börse nicht die Luft nach oben nehmen. Davon profitierten auch die Siegerteams im Schülerwettbewerb innerhalb des Geschäftsgebiets der Wartburg-Sparkasse.

In der Depotgesamtwertung steigerte das Team „1Arbeitslos“ vom Staatlichen Gymnasium Dr. Sulzberger Bad Salzungen sein Startkapital von 50.000 Euro auf 66.834,27 Euro. Besonders herausragend: Damit wurde das Team im Verbandsgebiet von Hessen und Thüringen Vizesieger und belegte deutschlandweit Platz 15 von immerhin ca. 24.600 Teams. Das ist großartig!

Ihren Depotzuwachs erzielte die Spielgruppe hauptsächlich mit den Wertpapieren von Tesla Motors Inc., die rund 99 Prozent des Depots ausmachten. Platz 2 in der Depotwertung erzielte mit großem Abstand folgend und einem Depotwert von 60.404,92 Euro das Team „DieElite“. Auf dem Bronzerang konnte sich das Team „93 Die Glückbärchis“ mit 59.851,07 Euro platzieren. Auch diese beiden Teams kommen vom Staatlichen Gymnasium Dr. Sulzberger Bad Salzungen.

In der Nachhaltigkeitsbewertung werden speziell die Erträge mit nachhaltig eingestuften Wertpapieren ausgewertet. Hier erwirtschaftete ebenfalls das Team „1Arbeitslos“ vom Staatlichen Gymnasium Dr. Sulzberger Bad Salzungen mit den Wertpapieren von Tesla Motors Inc. den höchsten Nachhaltigkeitsertrag mit 10.754,93 Euro. Auch hier konnte mit Platz 12 im Verbandsgebiet Hessen-Thüringen eine respektable Leistung erzielt werden.

Auf Platz 2 erzielte das Team „14Richard aka Willi“ einen Nachhaltigkeitsertrag von 8.707,24 Euro. Das Team „93 Die Glücksbärchis“ wurde Drittplatzierter mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 8.669,54 Euro. Auch hier sind alle Teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Staatlichen Gymnasiums Dr. Sulzberger Bad Salzungen.

Der Wartburg-Sparkasse ist es ein zentrales Anliegen, die finanzielle Bildung der jungen Menschen im Geschäftsgebiet zu fördern, damit diese in die Lage versetzt werden, in Zukunft persönliche Finanzentscheidungen fundiert treffen zu können.

Die erfolgreichsten Teams der Spielrunde werden im Januar 2021 – im Rahmen geeigneter Möglichkeiten entsprechend der dann geltenden Bestimmungen – in geeigneter Form prämiert.

Aber das Planspiel Börse ist noch nicht vorbei. Anfang Februar, April und Mai können alle Teilnehmenden die weitere Wertentwicklung in ihrem Depot in Form von Nachberechnungen verfolgen. Wer sich darüber hinaus mit der Börse beschäftigen möchte, findet auf der Homepage der Wartburg-Sparkasse viele aktuelle Börseninformationen.

Die Wartburg-Sparkasse veranstaltet seit über 20 Jahren das Planspiel Börse im Rahmen ihres öffentlichen Auftrags zur Finanzbildung. Beim Planspiel Börse handelt es sich um ein onlinebasiertes Lernspiel. Alle Teilnehmenden erhalten ein Depot mit einem virtuellen Kapital, das es durch Käufe und Verkäufe von konventionellen und nachhaltigen Wertpapieren zu steigern gilt. Ziel des Planspiels Börse ist es, die Teilnehmenden auch im Hinblick auf die persönliche Finanzplanung mit den Kapitalmärkten und dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen vertraut zu machen.

Werbung
Top