Werbung

Projekt „offline@offen für anderes“ wird in der Predigerkirche fortgesetzt

Das Projekt „offline@offen für anderes“ wird im September mit einer Ausstellung in der Eisenacher Predigerkirche fortgesetzt. Schüler der 11. Klasse des Martin-Luther-Gymnasiums erstellten im Rahmen des Schüler Kunst Projektes „Unter dem Feigenbaum“ zusammen mit der Lehrerin Andrea Girbardt und der Künstlerin und Initiatorin des Projektes Alexandra Husemeyer Fahnenentwürfe für die im September stattfindenden Achava-Festspiele.

Die Fahnenentwürfe entstanden in einem spannenden kreativen Prozess, der sowohl die Auswahl der Zitate aus Bibel und Koran zum Thema Frieden und Liebe, die Kunst der Kalligraphie, Gestaltung und digitale Arbeit im Rahmen der Druckvorbereitung beinhaltete.

Die kunstvoll gestalteten Entwürfe werden vom 3. September bis zum 13. Oktober im Kabinettraum der Predigerkirche ausgestellt. Anlässlich der Achava-Festspiele in Eisenach vom 6. bis 13. September werden ein großes Banner und fünf Fahnen die Idee von Achava in den öffentlichen Raum tragen und in Eisenachs Innenstadt zu sehen sein.

Das Kunst-und Gesellschaftsprojekt „Offline@ offen für anderes“ startete bereits im Februar 2020 in der Predigerkirche. Das Interesse an den vielfältigen Angeboten rund um das Thema war groß. Der Förderverein Freunde des Thüringer Museums Eisenach e.V. und das Thüringer Museum Eisenach hatten rund um das Thema ein museumspädagogisches Jahresprogramm für Schüler und Erwachsene konzipiert.

Dazu gehörte auch das Kunstprojekt „Auf meinem Berg“ des Eisenacher Künstlers Johann Bärenklau, der sich auf eindrucksvolle Weise mit den Themen Rückzug. Entsagung. Stille auseinandersetzte. Das museumspädagogische Projekt „offline@idee“ für Schüler und Jugendliche wurde ebenfalls im Februar eröffnet. Intention des Projektes ist der bewusste Umgang mit digitalen Medien. Im Mittelpunkt der Idee stand die Frage, ob zeitweiliger und bewusster Verzicht kreatives Potential freisetzen kann.

Die Schüler Mika und Marlin haben im Rahmen ihrer Ausstellung bestätigt, dass dies möglich ist. Sie nutzten verordnete und anfangs auch unfreiwillige Offline-Zeit zum Malen. Es entstand eine Vielzahl von Bildern, wovon eine Auswahl in der Predigerkirche noch bis zum 23. August gezeigt wird.

Basierend auf dieser Ausstellung sollte interessierten Schüler -und Jugendgruppen ebenfalls die Möglichkeit gegeben werden, sich aktiv und kreativ mit dem Thema auseinanderzusetzen um die Ergebnisse ebenfalls in einer Kabinettausstellung in der Predigerkirche zu präsentieren.

Doch es kam anders. Bereits im März wurde auch das Thüringer Museum Eisenach auf Grund der Pandemie-Maßnahmen zeitweilig geschlossen. Die Grundintention der offline-Thematik allerdings wurde auf paradoxe Weise Realität. Rückzug, Entsagung, Stille, wie im Kunstprojekt thematisiert, wurden nunmehr zu einer nicht immer freiwilligen Entscheidung, sondern zeitweise zu einer schützenden Notwendigkeit. Eine Fortsetzung des Projektes schien auf Grund der Gegebenheiten vorerst aussichtslos.

Umso mehr freuen sich der Förderverein Freunde des Thüringer Museums Eisenach e.V. und das Thüringer Museum Eisenach sowie das Kulturamt der Stadt auf eine Fortsetzung des Projektes mit einer Schüler-Ausstellung ab September in der Eisenacher Predigerkirche.

Im Vorfeld der Achava-Festspiele erstellten Schüler der 11. Klasse des Martin-Luther-Gymnasiums unter Anleitung der Kunstlehrerin Andrea Girbardt und der Mitinitiatorin der Achava-Festspiele Alexandra Husemeyer Fahnenentwürfe für die im September stattfindenden Festspiele. 24 kunstvoll gestaltete Entwürfe werden in der Predigerkirche vom 3. September bis zum 13. Oktober ausgestellt, wovon einige als großformatige Fahnen im Rahmen der Achava-Festspiele in der Eisenacher Innenstadt zu sehen sein werden.

„Offline@offen für anderes“ ist ein gemeinsames Projekt des Fördervereins Freunde des Thüringer Museums Eisenach und des Thüringer Museums Eisenach, freundlich unterstützt von der Wartburg-Sparkasse, dem Wartburg-Radio und dem Kunstverein Eisenach e.V.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag und an Thüringer Feiertagen 10 bis 13 Uhr
Dauerausstellung: Mittelalterliche Kunst in Thüringen
Sonderausstellung: An der Biegung des Flusses / Lyrik und Fotografie/ Sandra Blume
Kabinettraum: Projekt offline@offen für anderes

Predigerkirche / Thüringer Museum Eisenach
99817 Eisenach
Predigerplatz 2
Telefon 03691 / 784678
Email: predigerkirche@web.de

Eintritt: Erwachsene 4 Euro /ermäßigt 2 Euro
Gruppen: 3 Euro / ermäßigt 1.50 Euro

Auf Grund der Pandemie-Maßnahmen ist der Besuch der Predigerkirche / Thüringer Museum Eisenach nur mit Mund-Nasen-Schutz und bei Einhaltung der Abstandsregeln, sowie mit Erfassung der Kontaktdaten möglich. Der gleichzeitige Aufenthalt von Besuchern in den Ausstellungsbereichen ist in der Dauerausstellung auf zwölf, in der Sonderausstellung auf acht und im Kabinettraum auf zwei Personen begrenzt.

Werbung
Werbung
Top