Werbung

Sport- und Spielfest anlässlich des Kindertages in der Werner-Aßmann-Halle

Jedes Jahr am 1. Juni wird in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle ein großes Sportfest für die Grundschulen und Kindergärten der Stadt ausgetragen. Dieses wird von der Eisenacher Kreissportjugend und den auszubildenden Erzieherinnen und Erziehern der medizinischen Fachschule organisiert, welche damit ihr Modul in Erziehung, Gesundheit und Kunst abschließen.

Rund 800 junge Teilnehmer fanden sich am Morgen zusammen und gratulierten mit einem Ständchen Max dem DAKs, dem Maskottchen der DAK, zum Geburtstag.

Die DAK ist eine Krankenkasse für Kinder und junge Familien, und Sport und Gesundheit passen so gut zusammen, dass wir uns auch immer wieder freuen, mit Max dem DAKs dabei zu sein, erzählt die Bezirksleiterin Simone Fehr.

Wie genau dieses Sportfest aufgebaut ist, erklärt Anneli, welche die vierte Klasse in der Oststadtschule besucht.

Hier gibt es verschiedene Stationen, die wir machen können, wie zum Beispiel Stelzen laufen oder Instrumentensudoku.

Bei letzteren müssen die Kinder nach einigen Hürden aus Hockern und Bänken ein Sudoku lösen, welches aber nicht, wie üblich, aus Zahlen besteht, sondern wofür Bilder von Instrumenten genommen wurden. Desweiteren gab es neben den zu absolvierenden Stationen in der Halle auch außerhalb noch Attraktionen: besonders beliebt waren hier das Kinderschminken und der Kletterberg. Und auch die Verkehrswacht des Wartburgkreises, Region Eisenach, hatte in der Eingangshalle einen eigenen Bereich. Mit Hilfe kleiner Parcours und eines Simulators unterstützte und schulte man das Verhalten der jungen Teilnehmer im Straßenverkehr.

Werbung
Werbung
Top