Stadtbibliothek

Samstagsöffnung, Onleihesprechstunde und monatlicher MINT-Dienstag

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

An jedem ersten Samstag im Monat ist auch 2024 die Bibliothek wieder von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Das erste Mal im neuen Jahr ist dies am kommenden Samstag, 6. Januar 2024, der Fall.

Der Öffnungssamstag eignet sich für alle, die in der Woche wenig Freizeit haben und so ganz entspannt Medien aussuchen, ausleihen oder vor Ort in der Bibliothek lesen möchten.

Kinder und Familien können zudem die Angebote der TechnoThek vor Ort ausprobieren. Hier stehen Bau- und Experimentierkästen für die Beschäftigung zur Verfügung.

Auch das beliebte Kamishibai-Erzähltheater wird in diesem Jahr fortgesetzt. Renate Erdmann hat sich für diesen Samstag die Geschichte der „Bremer Stadtmusikanten“ ausgesucht und freut sich um 10.30 Uhr auf eine große Zuhörerschaft.

Anzeige

Der nächste Öffnungssamstag findet am 3. Februar statt.

Regelmäßig angeboten werden auch wieder die Onleihesprechstunden. Hier können sich alle Interessierten dienstags zwischen 15 und 17 Uhr sowie donnerstags zwischen 10 und 12 Uhr beraten lassen, wenn sie E-Books ausleihen möchten oder mit ihrem E-Book-Reader nicht ohne Unterstützung zurechtkommen.

Neu ab 2024 ist der monatliche MINT-Dienstag. Bisher gab es in der Stadtbibliothek spezielle Veranstaltungen zu MINT-Themen und dienstags ein Gaming-Angebot. Nunmehr kann zu allen Öffnungszeiten das Gaming-Angebot frei genutzt werden. Dafür gibt es immer am 1. Dienstag im Monat zwischen 15 und 17.30 Uhr ein spezielles MINT-Angebot in der TechnoThek für Kinder bis 12 Jahren. Hier bietet Bibliothekarin Sarah Bebek zu wechselnden Themen Möglichkeiten zum Ausprobieren. Im Januar konnten die Kinder mittels VR-Brille in neue Welten eintauchen. Am 6. Februar steht die Veranstaltung unter dem Motto „Erstes Programmieren mit Robotern“.

Die TechnoThek kann zudem jeweils montags, dienstags, donnerstags und freitags von Kindergartengruppen oder Schulklassen auf Voranmeldung eigenständig genutzt werden. Entsprechende Informationen und den Link zum Terminanmeldeportal TEVIS ist hier zu finden.

Anzeige
Anzeige