Eisenach Online

Werbung

Stadtbibliothek lädt zum 21. Vorlesewettbewerb ein

Die Stadtbibliothek Eisenach lädt in diesem Jahr zum nunmehr 21. Mal zum Stadtentscheid im bundesweiten Vorlesewettbewerb für Mädchen und Jungen der Klassenstufe 6 ein. Initiator ist der Börsenverein des deutschen Buchhandels, der diesen Wettbewerb deutschlandweit seit 1959 jährlich auslobt.

Am Samstag, 24. Februar, treten ab 10 Uhr die diesjährigen Schulsiegerinnen bzw. Schulsieger an, um die Stadtsiegerin bzw. den Stadtsieger zu küren. Im laufenden Schuljahr haben sich acht Eisenacher Schulen beteiligt – die drei Staatlichen Regelschulen, die Gemeinschaftsschule, die drei Eisenacher Gymnasien sowie das Förderschulzentrum „Pestalozzischule“. Es wurden vier Mädchen und vier Jungen als jeweilige Schulsieger gekürt, die nun zum Stadtausscheid delegiert werden.

Die besten Leseasse der Schulen werden in der Stadtbibliothek zunächst aus einem selbst ausgewählten Buch vorlesen. Nach dieser Kür folgt die Pflicht – das Vorlesen eines unbekannten Textes, den die Stadtbibliothek Eisenach ausgewählt hat. Die Lesefertigkeiten werden von einer Jury bewertet, der neben dem Dezernenten für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales, Ingo Wachtmeister, die Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus, Schulamtsmitarbeiterin Susanne Fink, Fördervereinsmitglied Gisela Büchner sowie Gisela Verges vom Wartburg-Radio angehören. Bewertet werden vor allem Textverständnis, Aussprache und Betonung.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen am Ende eine Urkunde und ein Buch geschenkt. Die Siegerin oder der Sieger bekommt zusätzlich ein weiteres Buch als Präsent und vertritt die Stadt Eisenach dann im Frühjahr auf der weiterführenden Wettbewerbsebene. Die jeweiligen Landessieger treten dann im Sommer zum Bundesausscheid an.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top