Werbung

Stark im Beruf mit der Ziola

Ein besonderes Projekt fand Ende Juli gemeinsam mit dem Schulungshaus Ziola GmbH in Eisenach statt.

Ganz digital via Videokonferenz trafen sich Teilnehmerinnen aus den Projekten „Stark im Beruf“ und „Perspektive Wiedereinstieg in der Wartburgregion“ gemeinsam mit Projektleiterin Karin Liver und Medienpädagogin Franziska Klemm im digitalen Studio „Jitsi“, um Erfahrungen auszutauschen. Jitsi ist eine Sammlung von freier Software für IP-Telefonie, Videokonferenzen und Instant Messaging. Das Projekt „Stark im Beruf“ unterstützt Mütter mit Migrationshintergrund beim beruflichen (Wieder)-Einstieg. Das Beratungsangebot „Perspektive Wiedereinstieg“ hilft Frauen, die nach der Babypause bzw. Elternzeit beruflich wieder einsteigen wollen oder durch die Pflege eines Angehörigen beruflich eingeschränkt waren.

Die Projektteilnehmerinnen berichten in Interviews über ihre Erfahrungen im Projekt seit Corona den Alltag einschränkt. Sie erzählen, wie die Ziola ihnen kontaktlos Hilfe und Motivation anbot und warum es so schwer fällt, ohne soziale Begegnungen beruflich wiedereinzusteigen. Die Programme „Perspektive Wiedereinstieg in der Wartburgregion“ und „Stark im Beruf, Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein – 1001 Wege in Arbeit“ werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Beide ESF Programme werden in Zusammenarbeit mit den Jobcentern Eisenach und dem Wartburgkreis umgesetzt. Das Programm PWE hat eine zusätzliche Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit.

Der Beitrag wird zu folgenden Terminen ausgestrahlt:
Freitag, 7. August 2020 um 10 Uhr
Mittwoch, 12. August um 14 Uhr
Donnerstag, 20. August um 16 Uhr

Außerdem ist der Radiobeitrag in der Audiothek des Bürgersenders zum Nachhören zu finden.

Werbung
Top