Anzeige

Was für ein Gewimmel!

Eisenacher Kinderkulturnacht war ein voller Erfolg

Bei bestem Sommerwetter tummelten sich am Samstag tausende von Kindern und Jugendlichen, oftmals mit Eltern und Großeltern, in der Eisenacher Innenstadt zur Kinderkulturnacht. Für jede Alters- und Interessengruppe war was dabei. Es war kaum möglich, die gesamte Palette an kulturellen, kreativen, sportlichen oder sozialen Angeboten zu nutzen.

Über 70 Vereine, Organisationen und Firmen waren dabei, zeigten zugleich, welche Kraft in den Stadtmauern beheimatet ist.  Ein buntes Rahmenprogramm erfreute von 18.00 bis 23.00 Uhr auf der Bühne des Markplatzes. Dort zu sehen der Tanzverein Eisenach, Akrobatikgruppe „Firelights“ mit Lisa Weimer, Kaosclown Conrad Wawra, der Deutsche Amateurradioclub, Ortsverein Eisenach, Ballettschule Schötschel, der Fanfarenzug der Wartburgstadt.

Neben dem Markplatz (u.a. mit einem Schmied, der Verein WAK-Lab mit einer selbst gebauten LED-Matrix, einem Info- sowie Mal- und  Bastelstand des Eisenacher Schwimmsportvereines, Blütendrehen mit den Frauen der Sommergewinnszunft) Informations- und Mitmachstände auf dem Johannisplatz, am Schlossberg/alter Friedhof (u.a. eine Kletterburg des Kreissportbundes), auf der Esplanade (der FSV Eintracht Eisenach mit einem mobilen Bolzplatz) und Lutherplatz, Bachhaus, Eine Weltladen, Beratungszentrum Eisenach der Diako Thüringen (Schillerstraße), Buchhandlung Leselust, Capitol Eisenach, Crowson Spiel & Souvenir,  Georgenkirche, Goetheschule, IKK-classig Eisenach, Landestheater, Martin-Luther-Gymnasium, Optik Otto, Predigerkirche, Rathaus, Wartburg-Stiftung, Spielwaren – Die Murmel, Stadtbibliothek , Theater an Markt und die Wartburg-Sparkasse, Thüringer Museum, Verein Eisenacher Gästeführer, der Eisenacher Wartburgregion Touristik GmbH u.v.m. ein.

Mott geht vor Hot, hieß es früher. Für Mott war Joachim Thurau (über Jahrzehnte als Fotograf eine Institution in der Wartburgstadt) mit seinem Dixie da, in dem jedermann mal durch die Stadt mitfahren konnte. Der Senior ließ es sich nicht nehmen, bei der Kinderkulturnacht aktiv mitzuwirken. Einfach genial! Aber auch per Pferdekutsche konnten die Gäste der Kinderkulturnacht die Innenstadt durchqueren.

Die Präsidenten/Innen des Gewerbevereins (Jo West), des TC Blau-Weiß (Viktoria Bube) und des ThSV Eisenach (Shpetim Alaj) sammelten Unterschriften für die Bewerbung Eisenachs als Standort des Zukunftszentrum, brachten die Kampagne aus dem Netz auf die Straße.

Anzeige
Anzeige
Top