Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: © Elisabeth-Gymnasium

Beschreibung:
Bildquelle: © Elisabeth-Gymnasium

Begeisterung am Helfen geweckt

Schulsanis des Elisabeth-Gymnasiums bei der Berufsfeuerwehr in Eisenach 

Breit gefächert ist das Programm der Projekttage am Elisabeth-Gymnasium in Eisenach. Eine Gruppe Achtklässler besuchte die Berufsfeuerwehr in Eisenach-Nord. Nicht nur zum Hören und Sehen, sondern auch zum praktischen Üben.

Direkt nach der ersten Anfrage im Frühjahr 2019 zeigte sich das Brandschutzamt Eisenach sehr interessiert an einem Projekttag. Dankbar wurde die Zusammenarbeit angenommen, um gemeinsam ein spannendes Projekt für 38 interessierte Achtklässler zu erstellen. Am Ende ist dabei ein dreistündiges Programm herausgekommen, das alle begeisterte. In zwei Gruppen durchliefen die Schüler vier bestens vorbereitete Stationen, die von der Tagschicht, die kurz nach der Ankunft der Schüler von einem Einsatz zurückkehrt,  betreut wurden.

Nutzung der hydraulischen Rettungsschere

Einen ausführlichen und sehr schülergerechten Vortrag erhielten die angehenden Schulsanitäter im theoretischen Teil der Veranstaltung. Hier wurden Grundstrukturen des Feuerwehrwesens aber auch das Berufsbild dargestellt. Des Weiteren folgten drei praktische Stationen, an denen die Schülerinnen und Schüler Zeuge der Nutzung der hydraulischen Rettungsschere an einem echten Auto mit einem „echten“ Patienten wurden. Außerdem wurde das Retten einer Person im Brandrauch unter Atemschutz simuliert und die Schüler durften danach einmal in Jacke und Hose schlüpfen, wobei die volle Pressluftflasche auf dem Rücken mit ca. 18 Kilogramm die größte Last darstellte. Mit Helm auf dem Kopf versuchten sie sich im Kriechgang selbst in der Menschenrettung. Im Außenbereich wartete dann für alle das nächste Highlight des Tages: Eine Fahrt mit der 30 Meter hohen Drehleiter. Mit dem Blick auf das nahe Elisabeth-Gymnasium endete jede Tour und alle kamen wieder heil herunter, sodass sie ihre Ausbildung zu Schulsanitätern im Rahmen der Projektwoche mit dem nächsten Kooperationspartner, dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Eisenach e.V., im Bereich der Ersten Hilfe fortsetzen konnten.

Falls die Begeisterung am Helfen bei allen anhält, stehen diesen jungen Menschen etliche Türen auf dem Ausbildung- und Studienmarkt offen. Und wer weiß – vielleicht begrüßt uns ein heutiger Schüler oder eine heutige Schülerin in fünf Jahren als Auszubildender oder Auszubildende bei der Berufsfeuerwehr in Eisenach, resümierte die diesen Tag betreuende Lehrerin Janette Rehs.

Foto: © Elisabeth-Gymnasium

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

900100
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top