Anzeige

BMA-Einlauf sorgte für Großalarm

Die meisten Einwohner Wutha-Farnrodas waren bereits ins Bett gegangen, als sie am heutigen Abend gegen 22.30 Uhr noch einmal Sirenengeheul durch den Ort hallen hörten.
Um 22.20 Uhr alarmierte die Leitstelle Wartburgkreis die Feuerwehren aus Wutha, Farnroda, Mosbach und Schönau unter dem Stichwort „Einlauf Brandmeldeanlage“ zum Werk der Thüringischen Weidmüller GmbH ins Gewerbegebiet Wutha.

Mit mehreren Dutzend Kameraden und Kameradinnen und insgesamt acht Fahrzeugen rückten die Freiwilligen Wehren aus allen Ortsteilen an, um der Meldung der Brandmeldeanlage (BMA) nachzugehen. Unter Atemschutz überprüften die Helfer die evakuierten Hallen des Unternehmens, konnten jedoch keinen Brand und keine Rauchentwicklung entdecken, weshalb Ortsbrandmeister Marco Möller um 22.48 Uhr den Rückbau der vorsorglich bereitgestellten Fahrzeuge und Schlauchstrecken anweisen konnte.

Bereits im Lauf der Woche hatte die Anlage ausgelöst, auch da handelte es sich um einen Fehlalarm. Dennoch, so sind sich alle Feuerwehrleute einig, ist es lieber zu einem Fehlalarm gerufen zu werden als ein echtes Feuer nicht rechtzeitig zu bemerken.

Anzeige
Anzeige
Top