Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Ein starkes Team dank der guten Zusammenarbeit

Am Samstag dem 17.03.2018 hatte die Wehrleitung der Feuerwehr Großenlupnitz zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Neben der durchaus starken Einsatzgruppe von 26 aktiven Kameraden und Kameradinnen sowie derzeit neun aktive Jugendfeuerwehrmitglieder konnten Wehrleiter Enrico Dell und Stellvertreter Andy Niehage den Bürgermeister Herrn Bernhard Bischof, Ortsbürgermeister Herrn Ralf Thomas, Wehrleiter Fw. Ettenhausen Nesse Herrn Marcel Tost und stellvertretender Wehrleiter Fw. Wenigenlupnitz Herrn Wilfried Wiegand begrüßen.

Der Rechenschaftsbericht von Niehage macht deutlich das die Anforderungen weiter steigen. Wurden die Feuerwehren der Gemeinde Hörselberg-Hainich im letzen Jahr zu 60 Einsätzen alarmiert war die Löschgruppe 2 bestehend aus den Wehren Großenlupnitz, Wenigenlupnitz und Ettenhausen bei 14 Einsätzen mit oder einzeln alarmiert worden. So mussten die Kameraden aus Großenlupnitz zu sechs Brandeinsätzen und acht technischen Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Dabei wurden insgesamt 369 Einsatzstunden geleistet (im Vorjahr 351 Einsatzstunden bei 26 Einsätzen).

Auch Jugendfeuerwehrwart Mirko Schlinsog konnte in seinem Rechenschaftsbericht einen deutlichen Trend des Mehraufwandes bestätigen. So üben die Wehren der Löschgruppe 2 in den Wintermonaten jede Woche inklusive „Dienstsport“ und in den Sommermonaten alle zwei Wochen. Hierbei stellt es die Jugendwarte und Betreuer immer wieder vor Problemen des Transports von derweil mehr als 20 Jugendfeuerwehrmitgliedern.

Hier wäre ein MTW für die gesamte Löschgruppe von Nöten, betonte Schlinsog.

Eines wurde aber in der Jahreshauptversammlung deutlich,

die gute Zusammenarbeit der Löschgruppe 2 kommt an, betonte Marcel Tost aus Ettenhausen und bedankte sich für die Unterstützung der Nachbarwehren.

Im weiteren Verlauf der Versammlung konnte der Bürgermeister mittels Handschlag Nils Frey, John Rehm und Alexander Henke in die Einsatzabteilung bestellen. Als Anerkennung für Aus- und Weiterbildung wurden 15 Kameraden befördert und ausgezeichnet.

Abschließend möchte sich die Wehrleitung und die Jugendfeuerwehr bei der Jagdgenossenschaft Wenigenlupnitz und der Firma Up-Schienenfahrzeugtechnik GmbH für die Geld- und Sachspenden bedanken.

Möchten auch Sie ein Teil der Feuerwehr werden? Dann melden Sie sich bei IHRER FEUERWEHR.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top