Werbung

Einsätze der Eisenacher Feuerwehren

Bildquelle: © Stadt Eisenach

Feuerwehren löschten brennendes Gartenhaus und halfen nach zwei Unfällen

Die Eisenacher Feuerwehren löschten gestern (11. Mai) gegen 18.30 im Wald unterhalb der Wartburg ein brennendes Gartenhaus. Zwischen Eselstation und Steinweg stand ein Gartenhaus in Flammen. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte löschten den Brand mit rund 4000 Litern Wasser und konnten einen Waldbrand verhindern. „Feuer aus“ konnte 18.47 Uhr gemeldet werden. Anschließend kontrollierten die Wehrleute die Brandstelle noch mit einer Wärmebildkamera, fanden aber keine weiteren Glutnester. Im Einsatz waren zehn Wehrleute mit vier Fahrzeugen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stregda sicherten bis zum Einsatzende gegen 20 Uhr in der Feuerwache die Stadtbereitschaft.

Bereits am Nachmittag des 11. Mai wurde die Berufsfeuerwehr nach zwei Unfällen zu Hilfe gerufen.

Bildquelle: © Stadt Eisenach

Kurz vor 16 Uhr waren in der Bahnhofstraße ein Pkw und ein Kleintransporter kollidiert. Als die Feuerwehr eintraf, versorgte der Rettungsdienst bereits eine verletzte Person. Die Wehrleute sperrten die Unfallstelle ab, entsorgten ausgelaufene Betriebsmittel von der Fahrbahn und beseitigten Trümmerteile von der Straße.

Die Hilfe der Feuerwehr wurde erneut gegen 17.45 Uhr nach einem Unfall auf der Kreisstraße K2A oberhalb von Stockhausen angefordert, an dem drei Pkw beteiligt waren. Der Rettungsdienst musste sich um drei leicht verletzte Personen kümmern. Die Wehrleute sicherten die Unfallstelle.

Bildquelle: © Stadt Eisenach

Werbung
Werbung
Top