Feuerwehr löscht Brände

in leerstehenden Gebäuden

Bildquelle: © Stadtverwaltung Eisenach

Die Feuerwehr Eisenach wurde gestern, 3. April, um 16:02 Uhr und um 17:52 Uhr zu Bränden in leerstehenden Gebäuden alarmiert. Einsatzort eins war die Oppenheimstraße, Einsatzort zwei der Petersberg.

In beiden Fällen wurde in den verlassenen Gebäuden Unrat und Möbelstücke angezündet. Zu beiden Einsätzen rückte der Löschzug der Berufsfeuerwehr mit der Freiwilligen Feuerwehr Eisenach-Mitte aus. Zum Feuer in der ehemaligen Schule am Petersberg wurde aufgrund des Alarmstichworts zudem die Feuerwehr Neukirchen mit der Führungsunterstützungsgruppe, die Polizei und der Rettungsdienst alarmiert. Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand. Beide Brände waren schnell gelöscht.

© Stadtverwaltung Eisenach

Elektrogerät brennt

Am Mittwoch, 3. April, war die Feuerwehr Eisenach zudem in der Gemeinschaftsunterkunft in der Ernst-Thälmann-Straße im Einsatz. Dort war an einem Elektrogerät ein Schwelbrand entstanden. Die Berufsfeuerwehr löschte das Feuer zügig und gezielt. Die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte stellte jeweils einen Sicherungstrupp unter Atemschutz.

Anzeige
Anzeige