Anzeige

Feuerwehreinsatz am Mittwoch

Am Mittwochvormittag wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr zu einem Wohnhaus in der Amrastraße gerufen. Der Alarm ging um 10.51 Uhr ein. Ein Stapel Papiertaschentücher, der auf der Beleuchtung eines Spiegelschranks abgelegt worden war, hatte sich so stark erhitzt, dass es zu einem Schwelbrand kam. Die Feuerwehr löschte die Papiertücher sofort im Waschbecken des Badezimmers. Bereits um 11.04 Uhr bestand keine Gefahr mehr.

Der Rettungsdienst versorgte die Bewohnerin, die anschließend ins Eisenacher Krankenhaus gebracht wurde. Die Feuerwehr belüftete Wohnung und Treppenhaus mittels eines Überdrucklüfters. Insgesamt waren sieben Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

Anzeige
Top