Freiwillige Feuerwehr Neukirchen e.V. pflegt örtliches Brauchtum

Bildquelle: MAK – Fotolia.com

Auch in diesem Jahr hat der Neukirchner Feuerwehrverein wieder ein dreitägiges Programm mit vielen Highlights auf die Beine gestellt. Das Maienfest findet vom 31. Mai bis 2. Juni auf dem Festplatz Stöckhof statt.

Dämmerschoppen, Feuerwehrschau und Beats of Newchurch

Den Auftakt des traditionsreichen Festes bildet am 31. Mai ein Dämmerschoppen. Ab 19 Uhr sorgt die Blaskapelle Blecherovka für zünftige Stimmung und auch an das leibliche Wohl wird gedacht.

Weiter geht es am Samstag ab 13 Uhr mit dem Stadtfeuerwehrtag. Während die Versammlung nur für geladene Gäste ist, haben sich die Eisenacher Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Neukirchen etwas ganz Besonderes für die Öffentlichkeit und insbesondere die kleinen Besucher überlegt: Ab 14 Uhr können auf dem Parkplatz vom Stöckhof in der Hötzelsrodaer Straße diverse Feuerwehrfahrzeuge und Technik aus nächster Nähe bestaunt werden. Zur Feuerwehrschau am Kindertag gehören unter anderem Löschfahrzeuge, Drehleiter, Rüstwagen, Einsatzleitwagen und Tanklöschfahrzeug. Den Abschluss des Tages bildet die Tanzveranstaltung „Beats of Newchurch“, die inzwischen lokalen Kultstatus genießt und verschiedene DJs aus der Region auf die Bühne im Festzelt holt. Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr. Bis 21 Uhr erhalten Gäste vergünstigten Eintritt.

Maienstücke pflegen Neukirchner Brauchtum

Den Höhepunkt des Maienfest-Wochenendes in Neukirchen markiert schließlich der Sonntag. Schon ab 12 Uhr sind Besucher auf dem Stöckhof herzlich willkommen, denn dann gibt es neben den Klassikern vom Grill auch Gulasch mit Rotkohl und Klößen zum Mittagessen. 13.30 Uhr setzt sich der Festumzug durchs Dorf in Bewegung und ab 14 Uhr beginnen die Neukirchner Maienstücke. Humoristisch, spitzzüngig, (selbst-)ironisch – seit Jahrzehnten sorgen die Maienstücke für generationsübergreifende Unterhaltung und gehören fest zum Brauchtum des Ortes. Eine wahre Besonderheit ist das Schlechtmacherstück, bei dem zwei Darsteller nicht nur das aktuelle Geschehen in Eisenach und der Welt aufgreifen, sondern auch schamlos die witzigsten, skurrilsten und oft auch peinlichsten Geschichten erzählen, die sich im vergangenen Jahr in Neukirchen ereignet haben. Um dennoch keinen guten Ruf zu zerstören, werden bei der Aufführung niemals Namen genannt. Im Anschluss an die Maienstücke sorgen Blasmusik vom Gerstunger Eisenbahnerblasorchester, Kaffee und Kuchen sowie Spiel und Spaß für die Kinder für einen rundum gelungenen Sonntagnachmittag. Natürlich wird es auch kühles Bier und heiße Bratwurst geben.

Anzeige
Anzeige