Werbung

Fünf Schwerverletzte auf B7

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmittag gegen 14.10 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Creuzburg und dem Abzweig Wilhelmsglückbrunn. Aus noch unbekannter Ursache kollidierte ein Suzuki frontal mit einem Fahrzeug im Gegenverkehr. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurden auch hinter den beiden PKW fahrende Fahrzeuge mit in den Unfall verwickelt.

Der Fahrzeugführende des Suzuki musste durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Creuzburg aus seinem Fahrzeug befreit werden, die anderen vier Verletzten konnten ohne schweres Gerät aus ihren Kraftfahrzeugen gerettet werden. Der Fahrer des blauen Suzuki wurde nach seiner Rettung durch den Rettungshubschrauber Christoph 60 in die Klinik verbracht. Weitere kamen durch Rettungs- und Krankentransportwagen ins Klinikum.

Noch zur Stunde ist die B7 aufgrund von Räumarbeiten in  beide Richtungen voll gesperrt. Zum bei dem Unfall entstandenen Sachschaden konnte sich die Polizei bisher noch nicht äußern.

Werbung
Top