Werbung

Jahreshauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Stregda

Im Bürgerhaus des Ortsteiles Stregda fand am 23. Januar die alljährliche  Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stregda/Stadt Eisenach statt. Voller Stolz konnte der Wehrführer Uwe Hörschelmann über die Leistungen seiner Wehr im vergangenen Jahr berichten. So wurden von den 22 Kameradinnen und Kameraden insgesamt 2336 Stunden geleistet. Mit diesem Ausbildungsergebnis gehört die Freiwillige Feuerwehr Stregda zu den Feuerwehren in Eisenach mit dem höchsten Ausbildungsstand.

In sechs Einsätzen des Jahres 2015 konnte dies unter Beweis gestellt werden, unter anderem am 31. März bei Beseitigung von Sturmschäden, beim Flächenbrand in der Frankfurter Straße am 6. Mai oder beim Brand eines Bürogebäudes am 27. Mai im Gewerbegebiet Großenlupnitz.

Erfreut zeigten sich die Anwesenden über die gestiegene Zahl an Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, hier konnten vier neue Mitglieder gewonnen werden, so dass jetzt sieben Kinder in der Jugendfeuerwehr betreut werden.  Zur Freiwilligen Feuerwehr Stregda gehören außerdem noch 37 Kameradinnen und Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung.

Auf Grund der gezeigten Leistungen und der erreichten Qualifikationen konnten durch den ehrenamtlichen Beigeordneten Dieter Suck folgende Kameraden befördert werden: Daniel Hörschelmann zum Oberfeuerwehrmann, Lucas Rockosch zum Hauptfeuerwehrmann und Marcus Quendt zum Oberlöschmeister

Für langjährige aktive Dienstzeit erhielten Kamerad Dominik Pauli die Bronzenen Brandschutzmedaille (10 Jahre) und Rene Reinhardt das Silberne Brandschutzehrenzeichen (25 Jahre).  Erfolgreich besuchten Dominik Stegmann und Andreas Busch einen Lehrgang zum Truppführer und erhielten zur Jahreshauptversammlung die entsprechende Bescheinigung.

Auf dem Foto v.l.n.r:  Rene Reinhardt, Daniel Hörschelmann, Dominik Pauli, Andreas Busch, Dominik Stegmann, Marcus Quendt

Werbung
Werbung
Top