Mehrere Einsätze der Berufsfeuerwehr bei Unwetterschäden

Am gestrigen Montag, 24. Juli, rückte die Eisenacher Berufsfeuerwehr zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet aus. Zwischen 17.30 Uhr bis 22 Uhr wurde die Feuerwehr zu etwa 20 Einsatzstellen im Stadtgebiet gerufen.

Grund für die Einsätze waren verschiedene Unwetterschäden. Im Wesentlichen handelte es sich um umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste. Dies betraf unter anderem die Wartburgallee, die Straße Bleichrasen, Trenkelhofer Straße, Friedensstraße, Johannistal, Rennbahn, Uferstraße, Stedtfelder Straße und Johannistal.

Insgesamt waren 52 Einsatzkräfte der Feuerwehr Eisenach (Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr Eisenach Mitte, Freiwillige Feuerwehr Stedtfeld, Freiwillige Feuerwehr Neuenhof, Freiwillige Feuerwehr Stockhausen, Freiwillige Feuerwehr Stregda, Freiwillige Feuerwehr Neukirchen) mit neun Fahrzeugen im Einsatz.

Anzeige
Anzeige