Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Mindestens 100 000 Euro Sachschaden bei Brand in Sättelstädt

Nachdem mehrere Brandbekämpfungsversuche mit Handfeuerlöschern misslungen, alarmierten die beiden Schrauber gegen 13:15 Uhr die Feuerwehr, welche mit ungefähr 50 Kräften anrückte.
Einige Stunden dauerten die Löscharbeiten der insgesamt sieben Wehren an, da sich das Feuer in Kürze auf dem gesamten Areal verbreitet hatte.
Insgesamt fielen rund 70 Fahrzeuge den Flammen zum Opfer.
Doch auch auf eine benachbarte Solaranlage hatte der Brand übergegriffen und diese zum großen Teil zerstört.
Die Polizei vor Ort bezifferte den entstandenen Sachschaden auf rund 100 000 Euro.

Aufgrund des brennenden Materials kam es zu einer starken Rauchentwicklung, sodass Anwohner im betroffenen Gebiet durch die Behörden gebeten wurden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Ein weiteres Problem stellte das Ausbrennen der Autos dar, da diese nur mit Schaum und unter dem Einsatz von Atemschutzgeräteträgern gelöscht werden konnten.
Dieser Löschschaum wiederum schlug sich auf die Kleidung und Atemschutzmasken der Feuerwehrleute nieder, sodass diese jeweils nach relativ kurzer Löschzeit ausgewechselt werden mussten.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus:
Sättelstädt
Mechterstädt
Kälberfeld
Waltershausen
Großenlupnitz
Wenigenlupnitz
Ettenhausen (Nesse)

Paul-Philipp Braun |

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top