Anzeige

Zwei Kinder und zwei Jugendliche unter den Schwerverletzten nach Unfall zwischen Ulfen und Herleshausen

Herleshausen (ots) –  Um 13:58 Uhr befuhr eine 52-jährige Pkw-Fahrerin aus Sontra die B 400 in Richtung Herleshausen. Die 52-jährige beabsichtigte nach links in eine Feldzufahrt abzubiegen, worauf sie den Blinker setzte und die Geschwindigkeit verringerte. Der dahinter fahrende 52-jährige Lkw-Fahrer aus Georgenthal verringerte ebenfalls die Geschwindigkeit und schaltete das Warnblinklicht ein. Ein nun folgender 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Dermbach bremste ebenfalls ab, was der nun folgenden 42-jährigen Pkw-Fahrerin aus Herleshausen nicht mehr gelang. Diese fuhr auf den Pkw des 44-jährigen auf, wodurch dessen Auto in den Gegenverkehr gedrängt wurde und frontal mit dem entgegenkommenden Pkw, der von einem 48-jährigen aus Peine gefahren wurde, kollidierte. Während der Pkw des 44-jährigen im angrenzenden Graben „landete“, prallte der Pkw der Unfallverursacherin noch auf den Lkw auf. Die 42-jährige sowie zwei Kinder (9 und 11 Jahre) im Fahrzeug wurden durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Die Familie (45, 17 und 14 Jahre) in dem entgegenkommenden Fahrzeug des 48-jährigen wurden – wie der Fahrer selbst – ebenfalls schwer verletzt. Die Jugendlichen wurden mit den Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Kassel und Fulda geflogen. Der 44-jährige Fahrer aus Dermbach wurde leicht verletzt. Sämtliche weitere Verletzten wurden auf die umliegenden Krankenhäuser im Kreis und im benachbarten Thüringen gebracht. Die B 400 war für mehrere Stunden bis um 18:15 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden wird mit ca. 40.000 EUR angegeben.

Erstmeldung:
Herleshausen (ots) – Nach jetzigem Erkenntnisstand fuhr ein Pkw aus Richtung Herleshausen in Richtung Sontra. Kurz vor dem Kreuzungsbereich „Blinde Mühle“ beabsichtigte der Pkw in einen Feldweg abzubiegen. Ein nachfolgender Lkw erkannte dies recht spät, konnte aber noch rechtzeitig anhalten. Ebenso konnte auch ein hinter dem Lkw fahrender Klein-Bus rechtszeitig abbremsen, was einem nun folgenden Pkw nicht mehr gelang. Dieser fuhr auf den Kleinbus auf und schob die Fahrzeuge aufeinander. Durch den Aufprall wurden acht Personen, teilweise schwer verletzt. Neben Rettungsdiensten und Feuerwehren war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz. Die B 400 ist weiterhin zwischen der Anschlussstelle Wommen der BAB 4 in Richtung Sontra voll gesperrt.

Anzeige
Anzeige
Top