Kürzere Ausbildung – breiteres Fundament

Für eine Straffung und Verkürzung der Berufsausbildung in bestimmten Ausbildungsgängen sprach sich Kultusminister Dr. Michael Krapp mit Blick auf das von der Bundesregierung zur Novellierung vorgesehene Berufsbildungsgesetz aus. In Übereinstimmung mit der Kultusministerkonferenz sehe Thüringen die Möglichkeit einer zweijährigen Ausbildungszeit vor allem in „theoriereduzierten Ausbildungsberufen“. Gleichwohl gehöre dazu aber auch [...]

Anzeige
Anzeige

Weitere Diebstähle denkbar – Hinweise erbeten

Wie bereits berichtet, wurden im Rahmen umfangreicher Ermittlungen und sich daran anschließender Durchsuchungen von Wohnungen eine Vielzahl von Gegenständen aufgefunden, bei denen der Verdacht besteht, dass sie aus Diebstahlshandlungen stammen.
Ein Teil dieser sichergestellten Gegenstände konnte bereits identifiziert und den ehemaligen Besitzern zugeordnet werden.
Aufgrund der Angaben der Tatverdächtigen besteht aber [...]

Anzeige

Weniger Auszubildende im Jahr 2003

Im Jahr 2003 gab es in Thüringen 3,7 Prozent weniger Auszubildende. Mehr als die Hälfte der 52900 jungen Männer und Frauen hatten eine Lehrstelle im Ausbildungsbereich Industrie und Handel. Die Top Ten der Lehrberufe verändern sich kaum: Bei jungen Frauen sind es Bürokauffrau, Einzelhandelskauffrau und Verkäuferin und die jungen Männer sind in der Autowerkstatt, in der Gastronomie (Koch) und in Handwerksberufen wie Metallbauer oder Maler und Lackierer zu finden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

SPD fordert Befreiung der BA Studenten von der Zweitwohnungssteuer

In der Beantwortung der SPD-Anfrage Nr.109/2004 zur Zweitwohnungssteuer räumt Oberbürgermeister Schneider erstmalig ein, dass in Eisenach auch die Studenten der Berufsakademie davon betroffen sind. In Hinblick auf die angestrebte Selbstständigkeit und die langfristige Standortabsicherung der BA, als einzige höhere Bildungseinrichtung in Eisenach, bezeichnet Fraktionsvorsitzender Matthias Doht die Zweitwohnungssteuer als Rohrkrepierer.
Unter [...]

Top