Anzeige

Eisenacher Rettungsschwimmer unterstützen Schwimm-Aktionswoche in Thal

Normalerweise ist ein Schwimmmeister nicht begeistert, wenn man mit einem Schlauchboot im Freibad auftaucht. Mitte August in Thal war das anders.

Als die Anfrage kam, ob wir die ‚Woche zur Förderung des Schwimmsports‘ im Thaler Schwimmbad unterstützen können, haben wir nicht lange überlegt, sagt Eva Lützelberger, Vorsitzende der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Eisenach. Die geplanten Aktivitäten, wie Wassergewöhnungsübungen, Vorstellung von Rettungstechniken und Trainingsübungen deckten sich zu einhundert Prozent mit den Kernaufgaben der DLRG.

So waren eine Woche lang täglich Eisenacher Rettungsschwimmer oder Katastrophenschützer vor Ort. Neben der Vorführungen von Erste-Hilfe-Maßnahmen erfreute sich das Schlauchboot-Taxi besonders bei den Kleinsten großer Beliebtheit. Aber auch Schwimmabzeichen für Groß und Klein wurden abgenommen.

Über die DLRG: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit über 1.800.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Auch in Eisenach werden die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildungen ausschließlich von ehrenamtlichen Ausbildern geleitet. Infos und Spendenmöglichkeit unter: https://eisenach.dlrg.de/

Anzeige
Top