Werbung

Fußballfans mit sozialem Engagement

Eisenacher Sportsbar Klappertopf mit Herz für todkranke Kinder und deren Familien – Spende von 1.000 € an das Kinderhospiz Tambach-Dietharz

„Wartburg-Borussen“ und Stammgäste des Eisenacher „Klappertopf“, Fußballfans mehrer Bundesligaclubs, spendeten zusammen 1.000 Euro für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz.

Soziales Engagement ist uns wichtig, das gehörtauch zu den Grundsätzen aller Fanklubs des Bundesligisten Borussia Dortmund, erklärt Matthias Siering, Vorsitzender der 44 Wartburg-Borussen in Eisenach.

Der Fanklub, der im Februar 2011 gegründet wurde, habe ein schönes Ritual entwickelt, wie Siering erklärt:

Wenn wir nicht gerade zum Spiel im Stadion sind, treffen wir un sin der Sportsbar ‚Klappertopf‘ in der Eisenacher Innenstadt. Dort gibt es ein friedliches Miteinander, auch mit den Fans anderer Bundesligisten, und wir schauen gemeinsam die Spiele der Bundesliga, schwärmt der Eisenacher von seinem Hobby. Beim Fußball geht es um Emotionen, ums Mitfiebern und das Wir-Gefühl, aber auch ums Helfen. Wir haben ein Phrasenschwein aufgestellt, dort kommt immer ein kleiner Betrag rein, wenn einer von uns mit besonderen Fußballerweisheiten oder Standardsprüchen aufwartet.

Sportsbarinhaber Uwe König und seine Stammkundschaft haben so über das Jahr hinweg 700 Euro gesammelt. Der Betrag wurde noch einmal um 300 Euro aufgestockt, so dass die Mitglieder die Gesamtsumme von 1.000 Euro an Claudia Winter, selbst betroffene Mutter und ehrenamtliche Mitarbeiterin des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland, übergeben konnten. Sie ist regelmäßig mit ihrer Familie und ihrem kranken Sohn zu Gast in Tambach-Dietharz.

Dank engagierter Vereine wie den Wartburg-Borussen und den anderen Klappertopf-Stammgästen ist es uns möglich, die Entlastungsangebote dieser sozialen Einrichtung auch regelmäßig zu nutzen. Dort finden wir mal Ruhe vom oft stressigen Pflegealltag, können mal an uns denken und uns mit anderen Dingen beschäftigen, denn wir wissen, dass unser Sohn Tivon in guten Händen ist und liebevoll betreut wird, erklärt Claudia Winter.

„Wartburg-Borussen“-Chef Matthias Siering nahm den Gedanken auf und ergänzte:

Es ist unserem Fanklub und den unterstützenden Stammgästen wichtig, dass wir mit unserer Spende direkt in unserer Region helfen können.

Spendenkonto Kinderhospiz Mitteldeutschland
IBAN: DE64 8602 0500 0003 566900 BIC: BFSWDE33LPZ Bank für Sozialwirtschaft

Werbung
Top