Anzeige

Geschäftsführer im Wasserrettungseinsatz

Die Arbeit in einem Vereinsvorstand kann manchmal sehr trocken und theoretisch sein. Nicht so für Peter Urbach, den Geschäftsführer der Ortsgruppe Eisenach der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Die DLRG sucht dringend Einsatzkräfte für den Wasserrettungsdienst, auch an Deutschlands Küsten. Gerade durch die andauernde Pandemie fehlt ausgebildetes Fachpersonal an allen Ecken und Enden, sagt Peter Urbach. Daher habe ich mich entschlossen, mich in der Vorsaison Anfang Juni für den Wasserrettungseinsatz in Burg auf Fehmarn zur Verfügung zu stellen.

Zwanzig Minuten nach seinem ersten Wachbeginn wurde er sofort gefordert. Der Ausguck auf dem Rettungsschwimmerkurs meldete einen im Wasser treibenden Kitesurfer-Schirm in etwa einem Kilometer Entfernung.

Sofort brachten wir das Inflatable Rescue Boat (IRB) zu Wasser, schließlich konnte ein Surfer verunfallt sein, beschreibt Urbach den Einsatz. Trotz intensiver Suche mit dem schnellen und sehr wendigen Boot konnten wir nur den Schirm bergen, den zugehörigen Sportler jedoch nicht finden. Glücklicherweise klärte sich der Fall wenig später auf. Der Surfer hatte sein Kite in ablandigem Wind nicht halten können und freute sich, es unversehrt wiederzubekommen.

Glücklicherweise verlief die übrige Einsatzzeit weniger dramatisch.

Wir konnten ein vermisstes Kind zu seinen Eltern bringen, versorgten kleinere Schnittwunden oder Hautrötungen nach Quallenkontakt, fasst Peter Urbach zusammen.

Er ist sich sicher, dass dieser Einsatz nicht sein letzter an der Küste war. Zum Wasserrettungsdienst berechtigt unter anderem das Rettungsschwimmabzeichen Silber. Um den mehr als einjährigen pandemiebedingten Ausbildungsrückstand aufzuholen, hat die DLRG Ortsgruppe Eisenach aktuell ihre Kapazitäten verdoppelt und führt zwei Rettungsschwimmkurse parallel durch.

Über die DLRG: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit rund 1.600.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Auch in Eisenach werden die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildungen ausschließlich von ehrenamtlichen Ausbildern geleitet. Infos und Spendenmöglichkeit unter: https://eisenach.dlrg.de/

Anzeige
Top