Werbung

Infektionsschutz bei religiösen und weltanschaulichen Veranstaltungen und Zusammenkünften

Das Gesundheitsamt des Wartburgkreises weist darauf hin, dass gemäß der Dritten Thüringer SARS-CoV-2-Sondermaßnahmenverordnung religiöse und weltanschauliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie beispielsweise Gottesdienste mit mehr als 10 Personen durch die verantwortliche Person mindestens zwei Werktage vor Beginn beim Gesundheitsamt anzuzeigen sind. Die Anzeige kann formlos per Mail an corona@wartburgkreis.de gerichtet werden.

Eine Rückmeldung durch das Gesundheitsamt erfolgt nur, wenn gegen die Veranstaltung infektionsschutzrechtliche Einwände bestehen. Darüber hinaus können oben genannte Veranstaltungen nur durchgeführt werden, wenn ein Infektionsschutzkonzept gemäß aktueller Rechtslage (§§ 3 bis 5 Zweite ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO) vorliegt und eingehalten wird.

Werbung
Werbung
Top