Werbung

Jetzt bewerben für Corona-Sonderprojekt Ehrenamt

Christian Hirte macht auf neues Sonderprojekt „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ des Bundeslandwirtschaftsministeriums aufmerksam.

Der Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte wirbt für die Teilnahme an dem Corona-Sonderförderprogramm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ins Leben gerufen worden ist. Gefördert werden sollen ehrenamtliche Initiativen, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind. Es richtet sich an Initiativen in ländlichen Räumen in Deutschland.

Auch wenn zwischenzeitlich viele Kontaktbeschränkungen in Folge der Corona-Pandemie wieder aufgehoben wurden, müssen sich derartige Initiativen immer noch an eine Vielzahl von weiterhin bestehenden Auflagen und neue Rahmenbedingungen anpassen, was zu erheblichen Einschränkungen sowie zusätzlichen Aufwendungen und Kosten führt. Hier soll das Sonderprojekt Ehrenamt helfen, berichtet Hirte und fährt fort: Ich möchte alle angesprochenen Initiativen und Gruppen in meinem Wahlkreis ermutigen, sich schnell für das Programm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ zu bewerben. Denn das Programm kann gerade in der aktuellen Corona-Situation ehrenamtlich Organisierten in den ländlichen Räumen helfen, wieder helfen zu können. Es ist oft existenziell, für ältere oder geschwächte Menschen einkaufen gehen zu können, Essensspenden zu sammeln und zu verteilen.

Zielgruppen sind beispielsweise ehrenamtliche Initiativen wie Ortsgruppen der Tafeln, die für Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen wie ältere, vorerkrankte oder ärmere Menschen Lebensmittel bereitstellen. Sie können eine Förderung von bis zu 8.000 Euro beantragen. Bewerbungsfrist ist der 12. Juli 2020.

Ich habe allergrößten Respekt vor den Ehrenamtlichen und Ihrer Leistungen unter den noch schwierigeren Bedingungen, betont Hirte abschließend.

Bewerbungen können ab sofort unter http://bmel.de/ehrenamt-versorgung abgegeben werden. Auch können Antragsteller finanzielle Zuschüsse für Pandemiebedingte Transportleistungen, Hygienemaßnahmen und Verbesserungen der digitalen Ausstattungen erhalten.

Werbung
Top