Anzeige

Mehrere positive Corona-Fälle beim ThSV Eisenach

Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach
Unfreiwillige Zwangpause für das Team des ThSV Eisenach

Unfreiwillige Verlängerung der Punktspielpause • Absage der Spiele in Dormagen und Zuhause gegen Ferndorf

Unfreiwillige Verlängerung der Punktspielpause beim ThSV Eisenach. Der thüringische Handball-Zweitbundesligist verabschiedete sich mit einem 29:27-Heimerfolg am 30.10.2021 in eine Punktspielpause aufgrund von Länderspielen. Ende dieser Woche sollten die Punktspiele fortgesetzt werden. Doch es kommt anders: In Auswertung der regelmäßigen Corona-Tests vermelden die Wartburgstädter eine hohe Anzahl positiver Ergebnisse.

Mehrere Spieler sind an Covid-19 erkrankt, informierte Eisenachs Manager Rene Witte am Dienstagmittag.

In Absprache mit der Handballbundesliga (HBL) sind die Punktspiele in Dormagen (12.11.2021) und das Heimspiel gegen den TuS Ferndorf (17.11.2021) abgesagt.

Nachholtermine werden in Absprache mit der HBL und den betroffenen Vereinen festgelegt und zeitnah kommuniziert, so Rene Witte. Wir hoffen auf einen guten Heilungsverlauf, ergänzte der Eisenacher Manager.

Die betroffenen Spieler sind isoliert und werden von den Mitarbeitern der ThSV-Marketing GmbH versorgt. Der ThSV Eisenach bittet von Nachfragen in dieser Sache abzusehen und betont, dass die Gesundheit der betroffenen Spieler oberste Priorität genießt. Der ThSV Eisenach informiert zugleich, dass die Geschäftsstelle für den Publikumsverkehr vorübergehend geschlossen ist. Sie ist telefonisch oder per E-Mail (marketing@thsv-eisenach.de) erreichbar.

Bereits gelöste Eintrittskarten für das Heimspiel gegen den TuS Ferndorf behalten ihre Gültigkeit.

Th. Levknecht

Anzeige
Top