Anzeige

Schulen und Kindergärten in Stadt und Landkreis müssen schließen 


Mir blutet das Herz, aber im Moment haben wir keine andere Wahl, als die Schulen und Kindergärten wieder zu schließen.

Landrat Reinhard Krebs kündigt damit eine bereits in Arbeit befindliche Allgemeinverfügung an, nach der ab Montag, 22. März alle Schulen und Kindergärten im Landkreis und in der Stadt Eisenach zu schließen sind.

Das Infektionsgeschehen im gesamten Landkreis ebenso wie in der Stadt Eisenach hat sich im Verlauf dieser Woche rasant entwickelt. Bei der überwiegenden Zahl der ermittelten Fälle handelt es sich um die besonders ansteckende britische Virusmutation.

Flächendeckend sind auch über 30 Schulen und Kindergärten von Coronainfektionen betroffen. Aus Erhebungen wird deutlich, dass im gesamten Freistaat ebenso wie im Wartburgkreis insbesondere die Infektionszahlen von Kindern nach oben schnellen. Nach Angaben des Thüringer Bildungsministeriums lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei Unter-Sechsjährigen am 1. März bei 86,8, am Mittwoch erreichte sie 198,3. Noch deutlicher ist der Anstieg in der Altersgruppe der Sechs- bis Elfjährigen: Hier betrug die Inzidenz am 1. März 74, während sie am Mittwoch bei 211,2 lag – und sich damit fast verdreifachte.

Letzte Woche noch hatte der Landrat sich für eine Öffnung von Schulen und Kindergärten in weniger stark betroffenen Gebieten des Landkreises eingesetzt, dies gelang leider nur für wenige Tage.

Ich hoffe, dass wir nach Ostern – ebenso wie im letzten Jahr – bei wärmerem Wetter, endlich von den hohen Zahlen herunterkommen. Ich appelliere an alle, sich angesichts der im Landkreis grassierenden ansteckenderen Virusmutation an die Regeln zu halten und die Möglichkeiten kostenloser Schnelltests zu nutzen, damit wir das Infektionsgeschehen in den Griff bekommen und die Schulen nach den Ferien zuverlässig wieder öffnen können.

Die Zeit bis zum Montag wird intensiv genutzt, um geordnete Schul- und Kitaschließungen vorzubereiten. Dazu bereiten das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und das Staatliche Schulamt Westthüringen in Absprache mit den verantwortlichen Personen vor Ort alles Notwendige vor.

Anzeige
Top