Anzeige

SOLEWELT muss Kinder-Tarife vorübergehend ändern

Ab 1. Oktober 2021 sind Kinder ab drei Jahren wieder zahlungspflichtig

Aufgrund der Corona-Hygieneauflagen sind die Zutritte für das SOLE Aktivbad und das SOLE Saunaland begrenzt. Allerdings ist der Anteil der nichtzahlenden Kinder zwischen drei und fünf Jahren gestiegen. Immer mehr junge Familien haben die Vorzüge der warmen Sole für sich entdeckt. Diese Kombination aus Besucherbegrenzung und hohem Anteil freier Eintritte ist jedoch durch die behördlichen Corona-Auflagen wirtschaftlich nicht darstellbar. Deshalb werden ab 1. Oktober 2021 für Kinder ab drei Jahren wieder Eintrittspreise in der SOLEWELT erhoben.

Schwere Entscheidung

Uns ist die Entscheidung schwer gefallen. Natürlich sind junge Familien eine wichtige Zielgruppe für die SOLEWELT. Aber die momentane Situation zwingt uns wirtschaftlich dazu. Die behördlich eingeschränkte Besucherzahl bringt uns an die Grenzen der Wirtschaftlichkeit. Mit hohem Anteil an freien Eintritten ist diese überhaupt nicht mehr gegeben, so Daniel Steffan, Vorstand des Kur- und Touristikunternehmens.

Vorübergehende Maßnahme
Das Kinder ab drei Jahren wieder eintrittspflichtig sind, soll nur eine vorübergehende Maßnahme sein. Nach der Pandemie wird die Situation neu bewertet. Dann soll möglichst wieder auf das bewährte „Kinder bis einschließlich fünf Jahre frei“ umgestellt werden.

Anzeige
Anzeige
Top