Werbung

Thüringer Handballverband setzt Spielbetrieb aus

ThSV-Nachwuchsspiele am Wochenende fanden bereits nicht statt

Martin Tews, der Vorsitzende der Technischen Kommission des Thüringer Handballverbandes, informierte am Donnerstagsnachmittag alle Vereine mit Handballsektionen im Freistaat Thüringen folgendermaßen:

Der Thüringer Handball Verband setzt zum 02. November 2020 die aktuell laufende Saison 2020/21 vorübergehend aus. Sobald es die Gesamtlage wieder gestattet und es für vernünftig erachtet werden kann, dass ein Spielbetrieb unter annehmbaren Bedingungen möglich ist, wird der dieser wieder aufgenommen. Bis zu diesem Zeitpunkt werden alle Spiele von den Spielleitenden Stellen abgesetzt und spätestens bis Wiederaufnahme neu angesetzt, sofern dies spieltechnisch umsetzbar ist. 
Alle bisher veröffentlichten Amtlichen Mitteilung und Informationen in diesem Zusammenhang (im Wesentlichen die 2. Amtliche Mitteilung Oktober) werden außer Kraft gesetzt.

Die für das Wochenende angesetzten Nachwuchsspiele des THSV Eisenach, sowohl auf Landesebene als auch im Mitteldeutschen Handballverband, kamen nicht mehr zur Austragung. Auch das für Sonntagvormittag anberaumte MHV-Pflichtspiel der ThSV-B-Jugend beim HC Elbflorenz wurde noch abgesagt.

Wie für alle anderen Amateurmannschaften im bundesweiten Sport müssen auch alle ThSV-Nachwuchsteams einschließlich der zweiten Männermannschaft in eine mehrwöchige Zwangspause. Ohne Wettkampfbetrieb! Ohne Trainingsbetrieb! Das zuständige Gesundheitsamt hat alle Sporthallen im Wartburgkreis und der Stadt Eisenach für den Vereinssport geschlossen.

Th. Levknecht

Werbung
Top