Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

1100 Thüringer zum Evangelischen Kirchentag

Mehr als 1100 Thüringerinnen und Thüringer werden in der kommenden Woche zum 30. Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Hannover aufbrechen. Darunter sind rund 250 Personen, die direkt an dem 3000 Veranstaltungen umfassenden Programm mitwirken.

So wird eine Samba- und eine Capoeira-Gruppe des Thüringer Kinder- und Jugendpfarramtes mit insgesamt 70 Personen bei dem live von der ARD übertragenen Abschlussgottesdienst (So, 29.5., 10 Uhr) trommeln und tanzen. Die Capoeira-Gruppe wird unter anderem die hannoversche Bischöfin Margot Käßmann vor der Austeilung des Abendmahls tanzend zum Altar begleiten.

Auftreten werden bei dem Kirchentag auch Posaunenchöre aus Königsee, Buttstädt, Wandersleben, Schmölln und Körner. Ein gemeinsamer Auftritt ist als musikalischer Rahmen zu einer von Christoph Kähler, Landesbischof der Thüringer Landeskirche, gehaltenen Bibelarbeit (Do, 26.5, 9.30 Uhr, Marktkirche), geplant. Kähler selbst wird zudem Gast bei Podiumsgesprächen sein (zur Bildungspolitik Fr, 27.5., 19 Uhr, Altes Rathaus; zu kirchlichen Leitungsfragen Sa, 28.5., 11 Uhr, Messe, Halle 16) und auf Einladung der Christlichen Pfadfinder eine Friedensandacht in den Ruinen der Aegidienkirche halten (Do, 26.5., 15 Uhr).

Vertreten ist Thüringen auch bei dem Fußballmatch «German Popen open» (Fr, 27.5., 11-16 Uhr, Spielfeld Arminia Hannover). Die Thüringer Pfarrer-Fußballmannschaft «Schwarz-Weiß-Beffchen» wird gegen zehn weitere kirchliche Fußballmannschaften antreten.

«Der Kirchentag ist eine evangelische Zeitansage. Er ist Forum und Fest zugleich. Die Thüringer Beteiligung ist erfreulich und wird sicher auch die Vorbereitung des Thüringer Kirchentages im Mai 2007 beflügeln», so Bettina Naumann, Vorsitzende des Thüringer Kirchentages. Bedauerlich sei aus ostdeutscher Sicht allerdings, dass die brennenden sozialen Themen der neuen Länder kaum im Kirchentags-Programm bedacht seien. «Das Stichwort Hartz IV kommt im Programm nicht vor», bedauert Naumann. Immerhin sei es dem Sächsischen Kirchentags-Ausschuss gelungen, kurzfristig eine Veranstaltung zum Thema Arbeitslosigkeit zu organisieren. Hier wird Landesbischof Kähler bei einem Podiumsgespräch (Sa, 28.5., 14 Uhr, Bühne am Opernplatz) mit diskutieren.

Der vom 25. bis 29. Mai stattfindende Kirchentag steht unter dem Motto «Wenn dein Kind dich morgen fragt…». Erwartet werden 100000 Dauer- und jeweils 10000 Tagesgäste.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top