Werbung

Evangelischer Kantatengottesdienst aus Eisenach

Am Sonntag, den 28. August 2011, überträgt der Deutschlandfunk ab 10.05 Uhr einen evangelischen Kantatengottesdienst aus der St. Georgenkirche in Eisenach. Den Gottesdienst gestalten der Bachchor Eisenach und das Ambrosius-Kammerorchester, das eigens für den Kantatengottesdienst gegründet wurde.

Der 10. Sonntag nach Trinitatis im Kirchenjahr ist der Israelsonntag, weshalb das Thema des Rundfunkgottesdienstes das Verhältnis von Israel und Kirche ist. Superintendentin Martina Berlich hält die Predigt. Sie widmet sich dem «Institut zur Kappung der jüdischen Wurzeln des Christentums», das in Eisenach von nationalsozialistisch geprägten Christen gegründet wurde.

Die St. Georgenkirche hat eine lange und berühmte Tradition: Hier wurde Bach getauft, die Heilige Elisabeth getraut und Luther hat hier gepredigt. Neben der Reformationsgeschichte ist sie vor allem ein Ort der Kirchenmusik. Luther und Bach haben beide in der Kurrende gesungen. Einer der Kantoren war Georg Philipp Telemann.

Der Deutschlandfunk wird in Eisenach und Umgebung über UKW 106,5 MHz und bundesweit über Digitalradio, Satellit, Kabel und Livestream empfangen.

Werbung
Top