Anzeige

«Mukanda Pende»

Rituelle Lieder, Tänze und Trommelmusik aus der DR Kongo mit Odjadike (Berlin) gibt es am Samstag, 28. August 2010, 19.30 Uhr, St. Concordia-Kirche Ruhla.
Es ist ein Konzert im Rahmen des Gemeindefestes.
Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Eine Veranstaltung unter dem Dach des DKW-Projektes der Ev. Kirchgemeinde Ruhla – www.d-k-w.info

Odjadike
Odjadike wurde in Kinshasa (LEMBA) – der Hauptstadt von Kongo – geboren. Er ist ein geborener Künstler: Musik und Tanzen liegt ihn im Blut. Vor 8 Jahren spielte er in BALLET KIMBANDA NZILA, diese Gruppe stammt aus KINZAMBI KIKWIT.
Wenn er zurück nach Kinshasa kommt, spielt er in BALLET-SAMBOLE von NGOMBE-BASEKO (MAITRE TAUREAU).
1979 spielte Odjadike mit der Gruppe STIYA-STOYA de LEMBA. Er arbeitete im BALLET-KANTANDA von Papa NGIELEKA mit und lernte dadurch das Tanzen mit dem Rad auf dem Kopf.

1981 spielte er mit der Gruppe BANA-ODEON. Und 1995 gründete Odjadike seine eigene Gruppe ARC-EN-CIEL in DAKAR (SENEGAL). Dort arbeitete er mit dem Soukous-Meister ZITANY NEIL (alias Marcory Gazoil) zusammen und unterrichtete den Soukous-Tanz und traditionellen kongolesischen Tanz.

1997 spielte er im BALLET MBONDA-KONGO in München (Deutschland) mit. 2000 trat Odjadike mit der Gruppe MBONDA-AFRIKA in Berlin auf. Und 2001 gründete er die Gruppe BALLET-ZEBOLA, die Preisträger von Karneval der Kulturen 2004 wurden.

Odjadike ist ein Multitalent, er spielt verschiedene Instrumente wie Trommeln, Balafon, Likembe, Flöte und macht Tanzaufführungen verschiedener Art (Limbo-Show, Tanz auf Stelzen, Feuerschlucken, Schlangenbeschwoerung).
Das BALLET-ZEBOLA spielt die typische traditionelle kongolesische Musik mit internationaler Besetzung.

Anzeige
Anzeige
Top